Game Developers Conference 2016

San Francisco, USA
16. März - 18. März 2016

Seit 1987 findet die GDC - Game Developers Conference jährlich im Frühjahr statt und ist weltweit die größte Konferenz mit angegliedertem Ausstellungsbereich für Spieleentwicklung. Weltweit gibt es keine relevante Konkurrenz zur Veranstaltung in San Francisco. Der stark wachsende Anteil ausländischer Unternehmen aus Produktion und Entwicklung von Computerspielen beweist die wachsende internationale Bedeutung der Messe. Zu den Ausstellern gehören alle wichtigen Publisher, Developer, Verlage und Technologieentwickler der Branche.

Seit 2007 beteiligt sich Deutschland jährlich an der Game Developers Conference und wird 2016 erneut mit einem Firmengemeinschaftsstand vertreten sein.

Facts & Figures  
Veranstaltungsort The Moscone Center
Messeveranstalter UBM TechWeb
Produktprofil
  • Computerspiele
  • Software
Geöffnet für Fachbesucher

Veranstalter der deutschen Gemeinschaftsbeteiligung
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Bonn, in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e. V., Berlin

Beantragender Verband
G.A.M.E. Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V.

Beteiligungspreise 2016

Firmengemeinschaftsausstellung pro m²
A) 1. - 4. Teilnahme  
mit Standbau; Standmindestgröße: 9 m² € 445,00
ohne Standbau; Standmindestgröße: 50 m² € 430,00
   
B) ab 5. Teilnahme  
mit Standbau; Standmindestgröße: 9 m² € 545,00
ohne Standbau; Standmindestgröße: 50 m² € 485,00
   
Beteiligungspreis für Fläche über 100 m² sowie für
Unternehmen, die die Erklärung zur Doppelförderung
bzw. der Beteiligung der öffentlichen Hand nicht
unterzeichnen können

 
Beteiligungspreis über 100 m² mit Standbau; Standmindestgröße: 9 m² € 1.500,00
Beteiligungspreis über 100 m² ohne Standbau; Standmindestgröße: 50 m² € 500,00
   
Informationszentrum pauschal
A) 1. - 4. Teilnahme € 1.300,00
B) ab 5. Teilnahme € 1.600,00
   
Teilnahme für Unternehmen, welche die beiliegende Erklärung zur Doppelförderung bzw. der Beteiligung der öffentlichen Hand nicht unterzeichnen können € 2.600,00