15.02.16

Schlussbericht: ProSweets Cologne: Starker Auftritt der Zulieferbranche

Besucherplus und hoher Anteil an Entscheidungsträgern - Aussteller berichten von durchweg guten Gesprächen - Auch ISM mit Besucherplus

- Besucherplus und hoher Anteil an Entscheidungsträgern
- Aussteller berichten von durchweg guten Gesprächen
- Auch ISM mit Besucherplus


Für die 336 Aussteller verlief auch die 8. ProSweets Cologne auf ganzer Linie positiv. Rd. 17.600 Fachbesucher wurden im Laufe der viertägigen Messe registriert und damit ein Besucherwachstum von vier Prozent verbucht. Der Auslandsanteil lag bei rd. 65 Prozent. Damit konnte die ProSweets Cologne auch auf Besucherseite ihre positive Entwicklungsgeschichte weiterschreiben. Die Zahl der Aussteller hatte sich 2016 im Vergleich zur Vorveranstaltung ebenfalls leicht erhöht. "Die Zulieferindustrie findet hier in Köln ideale Bedingungen vor, um den innovationsfreudigen und investitionsbereiten Süßwaren- und Snackherstellern ihre neuen Technologien und Anwendungen vorzustellen", sagte zum Abschluss der Messe Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin Koelnmesse GmbH. "Die Parallelität zur ISM bietet den Ausstellern der ProSweets Cologne den direkten Zugang zu Kunden aus der ganzen Welt und damit einzigartige Synergien. Auch für die ISM-Aussteller bietet diese Kombination in unmittelbarer Reichweite zu ihrem wichtigsten Branchenevent einen hohen Mehrwert", bemerkte Bastian Fassin, geschäftsführender Gesellschafter der Katjes Fassin GmbH, stellvertretend für die Aussteller der ISM.

Aus Sicht der ProSweets Cologne-Aussteller war vor allem die Qualität der Besucher für ihren Erfolg auf der Messe von zentraler Bedeutung. Durch den noch einmal gestiegenen Anteil an Entscheidungsträgern aus Geschäftsführung und Produktion konnten die Gespräche auf Top-Niveau geführt werden. Neben Produktionsleitern aus führenden Unternehmen informierten sich zahlreiche mittelständische und kleinere Unternehmer, die in ihrer Leitungsfunktion selbst über die weiteren Investitionen in ihren Firmen entscheiden. Durch die zeitgleich stattfindende ISM wurde der fachliche Dialog besonders intensiv und zielorientiert geführt.

Im Rahmen der Fachbesucherbefragungen, die zur Messe durchgeführt wurden, bestätigten bereits jetzt 62 Prozent der Befragten ihre Absicht, auch 2017 wieder zur ProSweets Cologne kommen zu wollen. 92 Prozent würden darüber hinaus einem guten Geschäftsfreund den Besuch der Messe empfehlen. Über 80 Prozent der Besucher zeigten sich zufrieden bis sehr zufrieden mit ihrem ProSweets Cologne-Besuch.

Mit 65 Prozent war der Auslandsanteil bei den Fachbesuchern auf konstant hohem Niveau. Leichte Steigerungen zeigten die Besuchszahlen aus außereuropäischen Ländern. Die europäischen Nachbarländer gehörten erneut zu den stärksten Besucherländern.

Themen waren flexible Anlagen, die sich durch schnelle Umrüstungsmöglichkeiten auf veränderte Rezepturen und Anforderungen anpassen lassen. Individualisierte Formen und Verpackungen sind in der Süßwaren- und Snackindustrie von großer Bedeutung, was sich auch auf der ProSweets Cologne widerspiegelte. Natürliche Inhaltsstoffe spielen nach wie vor eine große Rolle bei der Produktion. Um die Effektivität und Auslastung der Anlagen zu erhöhen, werden die Geschwindigkeiten in den Bereichen Produktion und Verpackung weiter gesteigert.

Die parallel stattfindende Internationale Süßwarenmesse ISM schloss ebenfalls mit einem Besucherplus. Rd. 38.000 Besucher aus 146 Ländern besuchten die Messe, vier Prozent mehr als im Vorjahr. Auch ausstellerseitig wuchs die ISM erneut:
1.601 Aussteller aus 65 Ländern präsentierten Süßwaren und Snacks aus aller Welt.

Im Verbund mit der ISM, Internationale Süßwarenmesse Köln, bildet die ProSweets Cologne die gesamte industrielle Wertschöpfungskette in der Süßwarenproduktion ab - eine weltweit einzigartige Konstellation. Als ideelle Träger unterstützen die ProSweets Cologne der Bundesverband der Deutschen Süßwaren-Industrie e.V. (BDSI), Sweets Global Network e.V. (SG), die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft DLG e.V. und die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS).

Die ProSweets Cologne 2016 in Zahlen:
336 Unternehmen aus 34 Ländern beteiligten sich an der ProSweets Cologne 2016, davon 67 Prozent aus dem Ausland. Insgesamt wurde eine Bruttoausstellungsfläche von 21.000 m² belegt. Darunter befanden sich 106 Aussteller und 6 zusätzlich vertretene Firmen aus Deutschland sowie 222 Aussteller und 2 zusätzlich vertretene Firmen aus dem Ausland. Inklusive Schätzungen für den letzten Messetag kamen über 17.600 Fachbesucher aus rd. 100 Ländern zur ProSweets Cologne 2016, davon
65 Prozent aus dem Ausland.

Die nächste ProSweets Cologne,
internationale Zuliefermesse für die Süßwaren- und Snackindustrie, findet statt vom 29. Januar bis 1. Februar 2017


Parallel wird die 47. ISM,
die weltweite größte Messe für Süßwaren und Snacks, durchgeführt.



Mehr Informationen:
www.prosweets-cologne.de
www.ism-cologne.de

Downloads:

Schlussbericht: ProSweets Cologne: Starker Auftritt der Zulieferbranche

Dateityp: pdf
Größe: 114 KByte