10.07.2017

DIGILITY 2017: Köln als Hauptstadt neuer digitaler Realitäten

DIGILITY vereinte erfolgreich Industrie für immersive Technologien

Zwei Tage lang wurde Köln in der letzten Woche zur Hauptstadt für neue digitale Welten: nahezu 1.400 Teilnehmer von allen Kontinenten besuchten die Konferenz und Expo der zweiten DIGILITY. Experten aus verschiedenen Industrien diskutierten digitale Trends und Innovationen für Virtual und Augmented Reality, 360° Imaging, 3D und angrenzende Technologien.


70 international bekannte Speaker teilten auf zwei Bühnen und in verschiedenen Workshops auf der DIGILITY ihre einzigartigen Einblicke in ihre Forschungsergebnisse und in bereits bestehende Anwendungsfälle. Auf der Expo hatten Aussteller und Besucher der DIGILITY die Möglichkeit, neue Kunden, Lieferanten, Sparringpartner und Investoren zu treffen. Mit insgesamt 65 Unternehmen und Forschungsinstitutionen aus Deutschland, Kanada, Israel, Spanien, Ungarn, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien und den USA, ist die Ausstellung in diesem Jahr enorm gewachsen und hatte zum Ziel, die gesamte Wertschöpfungskette für immersive Technologien abzubilden.

"Eine neue Veranstaltung zu etablieren, ist nie einfach. Aber wir haben unsere Chance mit der DIGILITY genutzt und wurden, nach einem vielversprechenden Start in 2016, mit einer sehr erfolgreichen zweiten Ausgabe belohnt. Die letzten beiden Tage haben bewiesen, dass die Nachfrage nach einem solchen Event - mitten im Herzen Europas - enorm ist. Die Industrie braucht einen zentralen Ort, um Wissen, Ideen und Kontakte austauschen zu können. Und die Koelnmesse bietet Ausstellern, Investoren, Startups und Forschungsinstitutionen genau das", sagt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse.

Im DIGILITY StartUp Village, welches in Kooperation mit dem Mediennetzwerk NRW, der IHK Köln, dem DigitalHubCologne, dem EDFVR (Erster Deutscher Fachverband für Virtual Reality) und der Koelnmesse organisiert wurde, präsentierten sich zwölf innovative Startups aus NRW und aus Kanada, Israel, Ungarn und England. Sie zeigten die ganze Vielfalt in neuen digitalen Realitäten und konkrete Anwendungen neuer Geschäftsmodelle auf.

Zum ersten Mal organisierte die DIGILITY gemeinsam mit Audi als Hauptsponsor und weiteren Partnern wie Vectorform, HTC VIVE, Samsung, XMG, INCAS, Unity, Photon, ManusVR und Salt and Pepper, einen Hackathon. 32 Stunden lang arbeiteten interdisziplinäre Teams mit ihren Mentoren an der Zukunft der Kollaboration in virtuellen Umgebungen.

Statements unserer Speaker und Aussteller

"Die DIGILITY 2017 hat meine Erwartungen übertroffen. Als US-Startup, das sich versucht auf dem europäischen Markt durchzusetzen, war es definitiv die richtige Konferenz und Expo für uns. Wir haben bei der Veranstaltung, die bereits zu Follow-up-Meetings geführt hat, einige gute Kontakte gemacht. Es war ein großartiges Event für Candy Lab!" Andrew Couch, CEO Candy Lab

"Auf der DIGILITY habe ich mehrere Vorträge und viele Unternehmen - vor allem aus der Automobilindustrie - besucht, die alle einheitlich sagen, dass die Proof of Concept-Zeit für sie vorbei ist. Sie versuchen nun, das HTC VIVE VR Headset in hunderten verschiedene Funktionen zu implementieren. Die DIGILITY bietet einen qualitativ hochwertigen Erfahrungsaustausch, der so wichtig ist, dass er skalierbare Innovationen im gesamten Geschäft vorantreibt. Für uns als HTC VIVE ist es wichtig, unsere VIVE- Unternehmensstrategie erklären zu können und das gesamte VR-Ökosystem zusammenzubringen. Die DIGILITY ist dabei die richtige Plattform, um Unternehmen zu ermutigen, sich mit neuen Partnern und Hardwareanbietern zu vernetzen." Hervé Fontaine, Vice President Virtual Reality B2B und Business Development bei HTC Vive

"Die diesjährige DIGILITY war für uns die perfekte Plattform, um unser neues Produkt, den Innoactive Hub, vorzustellen. Wir konnten uns nicht nur mit Branchenführern und Pionieren auszutauschen, sondern trafen auch enge Partner und Freunde wieder. Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei sein." Daniel Seidl, Geschäftsführer und Gründer Innoactive GmbH

"Aussteller auf der DIGILITY zu werden, war eine sehr gute Entscheidung. Für uns als AR/VR-Tech-Startup ist die Veranstaltung die wichtigste Konferenz und Expo des Jahres geworden. Wir haben relevante Kontakte aus allen Branchen erreicht. Und durch die Expo zu laufen und so viele innovative AR/VR-Firmen zu treffen, hat uns ein sehr gutes Gefühl inmitten der europäischen Szene gegeben. Wir werden auf jeden Fall Teil der DIGILITY im nächsten Jahr sein!" Christian Sander, CEO and Co-founder von Dear Reality

"Zwei erfolgreiche Tage rund um unseren Bonsai Bar-Stand liegen hinter uns. Gemeinsam mit Arvato und Sennheiser konnten wir an unserem Stand viele gute Gespräche führen, Ideen mit Gleichgesinnten austauschen und neue Kontakte knüpfen. Die perfekte Kombination aus VR, AR, Storytelling und Barkeeping. DIGILITY war eine großartige Gelegenheit für uns, Ideen auszutauschen und wir kommen gerne wieder nächstes Jahr wieder." Arne Ludwig, Chief Sales Officer headtrip


Alle Informationen zur DIGILITY 2017, sowie Fotos und weitere Materialien, finden Sie unter www.digility.de.
Facebook: www.facebook.com/digility.cologne
Twitter: http://twitter.com/digilityCGN.

Pressekontakt:
DIGILITY
Anett Gläsel-Maslov
Head of PR
Telefon: +49/176-15480-606
Email: anett.glaesel-maslov@digility.de


Anmerkung für die Redaktion:
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Downloads:

Schlussbericht

Dateityp: pdf
Größe: 209 KByte