Ausbildung in der Koelnmesse
– der Wegweiser

Orientierung ist auf einer Messe das A und O. Was der Bereich Besucher-Services/Eingangsmanagement dafür tut, berichtet Justin S.

null

Justin S., Auszubildender im zweiten Lehrjahr, hat vor seinem Einstieg bei der Koelnmesse die Allgemeine Hochschulreife erlangt. Der 20-Jährige berichtet von seinen Erfahrungen:

Welche Bereiche der Koelnmesse hast du bereits kennengelernt?

Ich war schon im Messemanagement, im Eventbereich und bei den Kommunikationsservices. Zurzeit bin ich im Bereich Besucher-Services/Eingangsmanagement, wo ich die dynamischen Anzeigen in den Messehallen programmiere. Sie zeigen zum Beispiel Informationen zur Messe oder Hinweise zur Wegeführung und werden zu den einzelnen Veranstaltungen individuell angepasst. Auch bei der Kalkulation des Kassen- und Sicherheitspersonals unterstütze ich die Kollegen. Sogar einen Kindergarten organisieren wir für manche Messeveranstaltungen.

Der Bereich Besucher-Services/Eingangsmanagement arbeitet außerdem viel mit der Verkehrslenkung und der Geländesicherheit zusammen. Gemeinsam koordinieren wir die Infrastruktur der Veranstaltungen, was insbesondere bei großen Messen sehr wichtig ist. Dabei planen wir, über welche Wege die Messebesucher durch das Gelände „gelenkt“ werden und welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden müssen. Hierbei ist es sehr wichtig, auch die kleinen, unauffälligen Dinge zu sehen. Besonders bei Hallenbeschilderungen und Wegweisern auf dem Messegelände muss auf ein einheitliches Design und die richtige Platzierung von Elementen, wie Piktogrammen, Schrift etc. geachtet werden. Meine erfahrenen Kollegen haben dafür bereits ein geschultes Auge und erkennen sofort jeden Fehler.

Warum hast du dich für eine Ausbildung bei der Koelnmesse entschieden?

Ich bringe mich gerne aktiv in Projekte und die Planung von Veranstaltungen ein. Hier habe ich die Möglichkeit, Veranstaltungsmanagement hautnah mitzuerleben – und das in vielfältigen Branchen und Größenordnungen. Das hat mich dazu bewogen, mich bei der Koelnmesse zu bewerben.

Was muss ein Bewerber mitbringen?

Flexibilität und Teamfähigkeit. Nicht immer läuft alles wie geplant. Gerade dann muss man mit Kollegen und Dienstleistern richtig kommunizieren und einen klaren Kopf bewahren. Offenheit für Neues und für andere Menschen ist eine wichtige Grundvoraussetzung.

Welche Chancen bietet dir die Ausbildung bei der Koelnmesse?

Im Laufe der Ausbildung bei der Koelnmesse ist man an vielen kleinen und großen Projekten beteiligt, sammelt viele Erfahrungen und Kontakte. Daher kann ich bereits jetzt gut einschätzen, welche Fähigkeiten wo gefragt sind. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung bei der Koelnmesse kann ich mich dann hier auf eine Vielzahl von Stellen bewerben und hoffentlich Teil eines Teams werden.