13.06.2018

Schlussbericht Alimentec 2018: 10. Jubiläumsausgabe setzt eindrucksvoll neue Maßstäbe

- Internationales Ausstellerwachstum von über 50 %
- Neuer, internationaler Qualitätsstandard bei Standbau und Organisation
- Beste Möglichkeiten für den Markteinstieg in die Region

Mit der Jubiläumsausgabe 2018 hat die Alimentec als führende Plattform der Ernährungs- und HoReCa-Industrie in der Anden-Region, der Karibik sowie Zentralamerika überzeugende Maßstäbe gesetzt. 449 Unternehmen aus 30 Ländern präsentierten 28.458 Fachbesuchern vom 5.-8. Juni in Bogotá ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Lebensmittel und Gastronomie. Die Fachbesucher profitierten von einem einzigartigen Zugang zu Lösungen, Marktneuheiten und Trends ihrer Branche. "Durch die überaus erfolgreiche Jubiläumsausgabe hat die Alimentec eindrucksvoll ihre Relevanz als internationaler Branchentreffpunkt unterstrichen. Darüber hinaus bestätigt die wachsende Internationalität der Alimentec die Bedeutung Kolumbiens als wichtige Plattform zur Erschließung neuer Geschäftspotenziale. Koelnmesse ist mit ihrem globalen Know-how für Unternehmen ein bedeutender Partner für den Eintritt in attraktive regionale Zielmärkte", erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. Und Andrés López Valderrama, Vorstandsvorsitzender von Corferias, ergänzt: "Unsere Partnerschaft mit dem Messeveranstalter Nr. 1 der Welt, Koelnmesse, und dessen Veranstaltung Anuga, der weltweit führenden Ernährungsmesse, hat den großen Erfolg dieser neuen Form der Alimentec möglich gemacht, mit der wir sowohl Fachbesuchern als auch Ausstellern den Zugang zu neuem Wissen, neuen Erfahrungen und neuen Kontakten innerhalb der Branche eröffnen konnten." Die erfolgreiche Partnerschaft der Koelnmesse und der kolumbianischen Messegesellschaft Corferias ist mit der diesjährigen Alimentec in die zweite Runde gegangen und vereint erfolgreiches internationales Branchen-Know-how mit regionaler Expertise.


Exzellenter Standbau und professionelle Organisation
Begeisterung entfachte ebenfalls das Erscheinungsbild der Veranstaltung, das mit dieser Jubiläumsausgabe ein neues, internationales Niveau erreichte. Die qualitativ hochwertigen Standkonstruktionen überzeugten das nationale und internationale Fachpublikum in hohem Maße. Internationale Aussteller, die zum ersten Mal an der Alimentec teilnahmen, waren begeistert von der Hochwertigkeit der Messe und der professionellen Organisation. Auch langjährige Aussteller zeigten sich begeistert von der organisatorischen und internationalen Entwicklung der Veranstaltung, die mit der erfolgreichen Allianz der Veranstalter einhergeht. "Es war eine sehr gute Veranstaltung. Wir haben sowohl Bestandskunden getroffen als auch neue Kunden kennengelernt. Ich stelle fest, dass die Qualität des Besucherprofils immer besser wird im Sinne einer zunehmenden Fokussierung auf die exakten Bedürfnisse der Branche," sagte Andrés Cardona, Head Chef Colombia bei Unilever Food Solutions Colombia. Darüber hinaus betonten die Aussteller, dass sich ihr Engagement in die Messebeteiligung vielfach ausgezahlt hat. "Es ist das erste Mal, dass wir an der Veranstaltung teilnehmen und wir sind absolut zufrieden. Beim nächsten Mal bringen wir ein größeres Team mit, denn wir waren wirklich konstant in Gesprächen. Wir sind sehr zufrieden mit der Nachfrage der kolumbianischen Kunden nach unseren Produkten und werden 2020 auf jeden Fall wieder hier sein", betont Jonatan Morgenroth, Director for Latin America bei TouchBistro. Diese Investition der Aussteller zeugt von der Bedeutung der Alimentec für die gesamte Branche. Damit ist dieses Angebot in der Region Zentralamerika einzigartig. "Der Service vor Ort war überragend. Wir sprechen dem Serviceteam ein großes Lob aus. Unsere Erwartungen an das Fachpublikum wurden ebenfalls übertroffen. Einkäufer von Importeuren, Distributeuren, Supermarktketten aus Kolumbien, Chile, Ecuador, Bolivien, Panama und aus der Dominikanischen Republik konnten auf unserem Stand begrüßt werden. Wir erhielten viele Komplimente für Produktpräsentation und Produktauswahl," fasst Malies Voss von der Eichbaum Brauerei die Veranstaltung zusammen.

Internationales Ausstellerwachstum
Darüber hinaus zog die Jubiläumsausgabe so viele internationale Aussteller an wie nie zuvor: Im Vergleich zur Vorveranstaltung 2016 stieg die internationale Ausstellerzahl um 53 Prozent. Vertreten waren Unternehmen aus allen Bereichen der Ernährungs- und HoReCa-Industrie aus 30 Ländern. Neben zahlreichen nationalen Unternehmen wie z. B. Colombina, Juan Valdez, Javar und Casa Luker stellten internationale Branchengrößen wie Unilever, Rational, Winterhalter, Scandic, Mondial Foods, Emco, Instanta, Lamex, Budweiser und viele andere aus. Erstmalig nahmen Aussteller aus Singapur, China, Thailand, Malaysia und Taiwan an der Veranstaltung teil. Hinzugekommen zu den internationalen Pavillons aus Spanien, Brasilien, Türkei, USA & Kanada, Argentinien, Peru, Südkorea, Ecuador, Portugal, Tschechien, Indonesien und Deutschland sind des Weiteren neue Länderbeteiligungen aus Dänemark, Singapur, China und Kuba. Somit überzeugte die zweijährlich stattfindende Veranstaltung mit insgesamt 17 Länderpavillons. Die gesamte internationale Ausstellerfläche verzeichnete ein außerordentlich großes Wachstum in Höhe von 49 Prozent. Zahlreiche Aussteller der letzten Veranstaltung weiteten ihre Fläche massiv aus. Ein Beispiel ist hierfür der ICEX Pavillon aus Spanien mit einer Vervierfachung der Fläche.

Zukunftsweisendes Rahmenprogramm
Die Jubiläumsausgabe präsentierte zudem erstmalig ein zukunftsweisendes Rahmenprogramm, bei dem Innovationen und Vernetzung im Mittelpunkt standen. Vier renommierte Partner, die Cámara de Comercio de Bogotá, die argentinische Coordinadora de las Industrias de Productos Alimenticios (COPAL), das Instituto Argentino del Envase (IAE) sowie die Asociación Colombiana de Ciencia y Tecnología de Alimentos (ACTA), boten Zuhörern ein umfangreiches Programm rund um Innovations- und Branchenthemen in den Bereichen Ernährung und Food Service. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand unter anderem das Trendthema nachhaltige Ernährung, das Vorträge zu globalen Wertschöpfungsketten für eine nachhaltige Zukunft und internationalen Handel beinhaltete. Die Veranstaltung stellte damit eine optimale Plattform für Impulse dar und rundete die Veranstaltung mit zielgerichtetem Know-how- und Wissenstransfer ab.

Segment "Bakery, Pastry & Chocolate" in einer eigenen Halle
Darüber hinaus spiegelte der Fokus des Messeangebots auf zwölf branchenspezifische Segmente zielgenau die Orientierung am Branchenbedarf wider. Aufgrund eines gesteigerten Interesses seitens der Einkäufer und der produzierenden Industrie wurde das Segment "Bakery, Pastry & Chocolate" zum ersten Mal in einer eigenen Halle präsentiert. Somit wurde die klare Segmentierungsstrategie, dem Vorbild der Weltleitmesse Anuga folgend, fortgeführt.

Steigende Marktattraktivität Kolumbiens
Durch die geografisch ideale Lage ist Bogotá ein optimaler Hub zum Einstieg in die regionalen Zielmärkte in Zentralamerika und der Andenregion. Zusätzliche Bedeutung erhält dieser Standort durch die steigende Marktattraktivität Kolumbiens insgesamt. Die daraus resultierenden Importe bieten exzellente Marktchancen. Darüber hinaus strebt der kolumbianische Markt nach internationalem Wachstum und erhält große Unterstützung seitens der Regierung. Die Alimentec fördert dieses Wachstum in hohem Maße, indem sie dem regionalen Markt Zugang zu den internationalen Segmenten bietet.

11. Alimentec im Juni 2020

Die nächste Alimentec findet vom 09.-12. Juni 2020 in Bogotá statt.

Corferias Bogotá
Mit mehr als 60 Jahren Messeerfahrung verfolgt Corferias das Ziel, die Beziehungen zwischen Kolumbien und der Weltgemeinschaft durch die Organisation von Messen, Ausstellungen, Kongressen und Events zu intensivieren. Corferias verfügt in Bogotá über das größte Messegelände der Anden-Region, das derzeit massiv ausgebaut und modernisiert wird.
www.corferias.com

Koelnmesse - Global Competence in Food and FoodTec:
Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Ernährungsmessen und Veranstaltungen zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken. Messen wie die Anuga, die ISM und die Anuga FoodTec sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern auch in weiteren Wachstumsmärkten rund um die Welt, z. B. in Brasilien, China, Indien, Italien, Japan, Kolumbien, Thailand, den Vereinigten Staaten und den Vereinigten Arabischen Emiraten Foodmessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Mit diesen globalen Aktivitäten bietet die Koelnmesse ihren Kunden maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Weitere Infos: http://www.global-competence.net/food/

Die nächsten Veranstaltungen:
Annapoorna - World of Food India - Internationale Fachmesse für Nahrungsmittel- und Getränkehandel, Catering und Retail, Mumbai 27.09. - 29.09.2018
yummex Middle East - The Event for Sweets & Snacks Professionals, Dubai 30.10. - 01.11.2018
ANUFOOD China - Führende Fachmesse für Lebensmittel und Getränke für die Region Nord-China, Peking 21.11. - 23.11.2018

Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der Alimentec finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter https://feriaalimentec.com/

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Downloads:

Schlussbericht Alimentec 2018: 10. Jubiläumsausgabe setzt eindrucksvoll neue Maßstäbe

Dateityp: pdf
Größe: 65 KByte