#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Aktuelles zum Coronavirus

Liebe Kunden und Partner der Koelnmesse,

die Folgen des weltweit auftretenden Coronavirus wirken sich auch auf unsere Koelnmesse-Veranstaltungen aus.

Durch ein bundesweites Verbot von Großveranstaltungen vom 15.04.2020 finden bis zum 31. August 2020 keine Veranstaltungen auf dem Kölner Messegelände statt. In der Übersicht weiter unten sehen Sie welche Messen im In- und Ausland dies im Einzelnen betrifft.

Aufgrund neuester Beschlüsse vom 06.05.2020 der Regierungsstellen und Behörden in Deutschland, erlaubt das Land Nordrhein-Westfalen ab dem 30. Mai 2020 wieder Fachmessen und Fachkongresse unter Auflagen durchzuführen. Wir halten an unseren Entscheidungen, bis Ende Juni keine Eigenveranstaltungen auf dem Kölner Messegelände durchzuführen sowie die gamescom rein digital zu veranstalten, fest.

Ab September 2020 werden wir wieder Fachmessen auf unserem Gelände durchführen. Fachmessen mit B2B-Orientierung unterscheiden sich grundlegend von Sportereignissen und Volksfesten. Der Fokus von Fachmessen liegt auf persönlichen Gesprächen und Geschäftskontakten. Wir sehen uns als Veranstaltungsprofis dazu in der Lage, dafür auch in diesen Zeiten die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen. Wir werden dazu konkrete Kriterien und Maßnahmen festlegen und umsetzen, mit denen wir die Bedingungen für eine Durchführung unserer Messen ab September erfüllen.

Diese Maßnahmen umfassen angemessene Hygiene, Abstand der Akteure und den Austausch miteinander ebenso wie konsequente Vorgaben für die Prozesse an den Eingängen, in den Hallen und auf den Ständen. Wir setzen auf das professionelle Verhalten der Aussteller und Besucher, werden eine Vollregistrierung der Teilnehmer vornehmen und die Flexibilität und Größe unseres Geländes sowie die Möglichkeiten unserer digitalen Leitsysteme nutzen.

Auch die deutschen, europäischen sowie globalen Messeverbände setzen sich in der Öffentlichkeit sowie auf politischer Ebene für einen baldigen Messe-Neustart in Deutschland und weltweit ein. Sie haben gemeinsam mit der Messewirtschaft Rahmenbedingungen und Maßnahmen entwickelt und in die Öffentlichkeit getragen. Die Details finden Sie hier:

UFI: Global framework for reopening exhibitions and B2B trade events post the emergence from COVID-19

European Exhibition Industry Alliance: Position Paper - Exhibitions and Live Events are the fast track to economic recovery

AUMA: Die Wirtschaft braucht Messen für den Neustart

Messen sind als zentrale Business-Plattformen unverzichtbar, um die Wirtschaft zügig und nachhaltig wieder in eine möglichst weitreichende Normalität zu führen. Internationale Messen werden eine entscheidende Rolle dabei spielen, den beteiligten Branchen die Lösungen und Trends für eine wieder erfolgreiche Zukunft zu zeigen. Produktion, Logistik, Vertrieb und Kommunikation werden sich verändern, die Vernetzung der Akteure, die Reaktivierung wirtschaftlicher Beziehungen und die Etablierung von Neugeschäft werden wichtiger sein als je zuvor. Es ist entscheidend für alle Marktteilnehmer, dies jetzt schon aktiv vorzubereiten.

Auch die Messewirtschaft selbst ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor für ganz Deutschland und insbesondere für die Messestandorte. Wir setzen uns aktiv für eine verantwortungsbewusste Aufnahme des Messegeschäfts ein, um allen mit unserem Geschäft verbundenen Wirtschaftszweigen baldmöglichst wieder eine Perspektive zu bieten!

Welche Messen in Köln sind betroffen?

Auf dem Kölner Messegelände gibt es aktuell die folgenden Veränderungen:

  • INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN (ursprünglich 01. bis 04.03.2020) wurde auf den 21. bis 24.02.2021 verlegt.
  • h+h cologne, Internationale Fachmesse für Handarbeit und Hobby, (ursprünglich 20. bis 22.03.2020) wird auf den 26. bis 28.03.2021 verschoben.
  • insureNXT | CGN (ursprünglich 21. bis 22.04.2020) ist abgesagt, der nächste Termin ist der 21. bis 22.04.2021.
  • ART COLOGNE (ursprünglich 23. bis 26.04.2020) wird auf den 19. bis 22.11.2020 verschoben und findet damit parallel zur COLOGNE FINE ART & DESIGN in Köln statt.
  • photokina (ursprünglich 27. bis 30.05.2020) ist abgesagt, der nächste Termin ist der 18. bis 21.05.2022.
  • Imaging Innovation Conference (ursprünglich am 26.05.2020) ist abgesagt, ein neuer Termin ist in Abstimmung.
  • PerMediCon (ursprünglich 09. bis 10.06.2020) ist abgesagt, der neue Termin ist im November 2020.
  • THE TIRE COLOGNE (ursprünglich 09. bis 12.06.2020) ist verschoben auf den 18. bis 20.05.2021.
  • CCXP COLOGNE (ursprünglich 26. bis 28.06.2020) ist abgesagt, der nächste Termin ist 25. bis 27.06.2021.
  • gamescom (ursprünglich 25. bis 29.08.2020) findet vom 27.08.bis 30.08.2020 ausschließlich digital statt. devcom (ursprünglich 22. bis 24.08.2020) findet vom 17.08. bis 30.08.2020 auch ausschließlich digital statt.
  • Auch die Veranstalter mehrerer Gastmessen haben sich dazu entschlossen die Messen auf einen späteren Termin zu verschieben oder nicht durchzuführen:

  • IAW (ursprünglich 10. bis 12.03.2020) wird zu einem späteren Termin nachgeholt.
  • EMV (ursprünglich 17. bis 19.03.2020) findet nicht statt.
  • FIBO, Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit, (ursprünglich 02. bis 05.04.2020) findet nun vom 01. bis 04.10.2020 statt.
  • ANGA COM (ursprünglich 12. bis 14.05.2020) wurde auf den 08. bis 10.06.2021 verlegt.
  • Deutsche VET (ursprünglich 15. bis 16.05.2020) wird zu einem späteren Termin nachgeholt.
  • Chemspec Europe (ursprünglich 27. bis 28.05.2020) wurde auf den 11. bis 12.11.2021 verlegt.
  • Plastic Free World Conference & Expo (ursprünglich 16. bis 17.06.2020) wurde auf den 09. bis 10.11.2020 verlegt.
  • iVT Expo (ursprünglich 24. bis 25.06.2020) wurde auf den 14. bis 15.10.2020 verlegt.

Bei weiteren Fragen zu den Gastveranstaltungen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Veranstalter.

Eine aktuelle Übersicht der Messen finden Sie in unserem Terminkalender.

Welche Koelnmesse-Veranstaltungen im Ausland sind betroffen?

Bei unseren Veranstaltungen im Ausland gibt es aktuell die folgenden Veränderungen:

  • EmTech ASIA in Singapur (ursprünglich 25. bis 26.02.2020) wird auf den 04. und 05.08.2020 verschoben.
  • MIECF in China (ursprünglich 26. bis 28.03.2020) wurde abgesagt.
  • interzum guangzhou in China (ursprünglich 28. bis 31.03.2020) wird auf den 27. bis 30.07.2020 verschoben.
  • ANUFOOD China (ursprünglich 15. bis 17.04.2020) wird auf 2021 verschoben, ein neues Datum wird bekannt gegeben.
  • Wine & Gourmet Japan (ursprünglich 15. bis 17.04.2020) wird auf den 14. bis 16. April 2021 verlegt.
  • ChemProTech India (ursprünglich 16. bis 17.04.2020) auf den 19. bis 20.08.2020 verschoben.
  • FIT 0/16 und Pueri Expo in Brasilien (ursprünglich 23. bis 26.04.2020) werden vom 04. bis 07.08.2020 stattfinden.
  • IDEM Singapur (ursprünglich 24. bis 26.04.2020) kann auch zum neuen Termin (19. bis 21.06.2020) nicht stattfinden. In diesem Jahr wird eine digitale Lösung angeboten.
  • interzum bogotá in Kolumbien (ursprünglich 26. bis 29.05.2020) wird auf den 02. bis 05.02.2021 verschoben.
  • THAIFEX – Anuga Asia in Thailand (ursprünglich 26. bis 30.05.2020) wird auf den 22. bis 26.09.2020 verschoben.
  • Alimentec in Kolumbien (ursprünglich 09. bis 12.06.2020) wird auf den 23. bis 26. März 2021 verschoben.
  • ANUTEC - International FoodTec India sowie Annapoorna - ANUFOOD India in Mumbai (ursprünglich 23. bis 25.09.2020) wurden auf den 26. bis 28.11.2020 verschoben.
  • DAMA in Singapur (ursprünglich 09. bis 10.10.2020) wird auf 2022 verschoben.

Eine aktuelle Übersicht der Messen finden Sie in unserem Terminkalender.

Stand 12.05.2020