#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Asia-Pacific Sourcing: Mehr Aussteller, mehr ausländische Einkäufer auf Europas führender Sourcing-Messe

5.100 Fachbesucher aus 70 Ländern
- Exzellente Besucherqualität
- hohe Auslandsnachfrage

Mit zufriedenen Teilnehmern ist am Freitag, 11. März, die vierte Auflage der Asia-Pacific Sourcing in Köln zu Ende gegangen. 5.100 Fachbesucher aus 70 Ländern - darunter zahlreiche Top-Vertreter aus dem Großvolumengeschäft - nutzten die Asia-Pacific Sourcing als Businessplatz für ihr Engagement mit Fernost. Der Anteil ausländischer Besucher stieg bei insgesamt stabilem Besucheraufkommen auf über 60 Prozent. "Asiatische Produkte, geordert in Köln, vermarktet in aller Welt - das Konzept der Asia-Pacific Sourcing wurde von den Marktteilnehmern sehr gut angenommen", so das Fazit von Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer Koelnmesse GmbH. "Insbesondere der große Zuspruch aus dem Ausland unterstreicht den Stellenwert der Messe als internationale Drehscheibe für Global Sourcing zwischen Asien, Europa und Nordamerika." 578 Anbieter aus 13 Ländern zeigten in Halle 8 der Koelnmesse Waren und Dienstleistungen aus der Asien-Pazifik-Region in den Segmenten Werkzeug, Schloss und Beschlag, Befestigungstechnik, Gartengeräte/-ausstattung sowie Bau- und Heimwerkerbedarf. Unter dem Titel "Best of China" wurden in diesem Jahr erstmals in verschiedenen Kategorien neue Qualitätsprodukte aus dem Hartwarensegment auf einer Sonderfläche präsentiert. Die 50 überzeugendsten und qualitativ hochwertigsten Produkte, darunter Leitern, Arbeitshandschuhe oder Schraubenschlüssel wurden von der China National Hardware Association (CNHA) für die Sonderschaupremiere ausgewählt.

Unter den Fachbesuchern waren hochkarätige nationale wie internationale Branchenvertreter, zum Beispiel aus dem Baumarktsektor Bauhaus, Praktiker, Obi, Hornbach, toom, Globus, Max Hauri und Brico Depot sowie Einkäufer großer Verbrauchermarktketten wie Metro, Netto oder Woolworth. "Viele interessante Neukontakte zu wichtigen Einkäufern, von Holland bis Kanada", hieß es aus dem Ausstellerkreis. Auch eine große Anzahl von Industrievertretern nutzte die Messe erneut für sortimentsergänzende Einkäufe.

Exzellente Besucherqualität
Auch die Besucherbefragung bestätigte das erstklassige Besucherniveau. Knapp 80 Prozent der Fachbesucher der Asia-Pacific Sourcing sind an Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen in ihrem Unternehmen ausschlaggebend oder mitentscheidend beteiligt. Dabei stellten die Marktteilnehmer aus der Industrie (34 Prozent) die größte Besuchergruppe vor Vertretern aus dem Groß- und Außenhandel (30 Prozent) und Einzelhändlern (22 Prozent). Ganz oben auf der Agenda der Einkäufer standen Werkzeuge (70 Prozent), gefolgt von Bau- und Heimwerkerbedarf / DIY (37 Prozent) und Gartenausstattung / Lifestyle im Garten (32 Prozent) (Mehrfachnennungen). Insgesamt gaben 85 Prozent der Messegäste an, mit der Erreichung ihrer Besuchsziele zufrieden bis sehr zufrieden zu sein. 67 Prozent der Besucher bekräftigten außerdem ihre Absicht, zur nächsten Asia-Pacific Sourcing 2013 wieder nach Köln zu kommen.

Die Asia-Pacific Sourcing Köln 2011 in Zahlen
An der Asia-Pacific Sourcing Köln 2011 beteiligten sich 578 (406) Unternehmen aus 13 (10) Ländern, davon 100 (100) Prozent aus dem Ausland. Darunter befanden sich 1 (1) Aussteller und 0 (0) zusätzlich vertretene Firmen aus Deutschland sowie 577 (405) Aussteller und 0 (0) zusätzlich vertretene Unternehmen aus dem Ausland. Schätzungen für den letzten Messetag einbezogen, wurden zur Asia-Pacific Sourcing Köln 2011 5.100 (5.300) Besucher aus 70 (60) Ländern gezählt. Insgesamt betrug der Auslandsanteil 61 (55) Prozent.*

* Alle Zahlen sind nach den Richtlinien der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) berechnet (www.fkm.de).

2013 findet die Asia-Pacific Sourcing Köln vom 25. bis 27. Februar statt.