#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

ORGATEC 2012 globaler Branchentreffpunkt

Weltweite Branche für Büroeinrichtung und Contract Business präsentiert sich im Oktober in Köln

Im Fokus: Internationaler Austausch zur Zukunft der Büroarbeit und Praxisbeispiele aus aller Welt

Vom 23. bis 27. Oktober 2012 macht die ORGATEC, Internationale Leitmesse für Office & Object, Köln erneut zum globalen Branchentreffpunkt rund um moderne Arbeitswelten. Zur international führenden Businessplattform für Büro und Objekt werden rund 600 Anbieter aus ca. 40 Ländern erwartet, darunter insbesondere Marktführer und Innovationstreiber der beteiligten Branchen. Auch zahlreiche Rückkehrer und namhafte Neuaussteller wie beispielsweise Artemide, Assmann, Bert Plantagie, de Sede, Flötotto, InterfaceFLOR, Lindner Group, Mauser, Mobica, Scandinavian Business Seating, Schulte Elektrotechnik, Secto Design, Strähle, tretford oder Wiesner-Hager haben sich angemeldet. "Das äußerst hochwertige und internationale Angebot in den Segmenten Einrichtung, Licht, Boden, Akustik und Medientechnik ist weltweit einzigartig und ermöglicht den Fachbesuchern einen umfassenden Überblick über innovative Lösungen zur ganzheitlichen Gestaltung professionell genutzter Räume", so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Inhaltlich beschäftigt sich die Veranstaltung mit den Anforderungen der modernen Arbeitswelt. Die Lösungen der Aussteller zeigen auf, wie gut geplante Arbeitsplätze das Wohlbefinden und die Kreativität von Mitarbeitern fördern und dabei gleichzeitig die Effizienz und Produktivität von Unternehmen steigern. Das Rahmenprogramm der Veranstaltung rückt aktuelle Trends und Entwicklungen sowie Praxisbeispiele aus aller Welt, in den Mittelpunkt - in diesem Jahr mit einem noch stärkeren internationalen Fokus. "Als Themenmesse der Branche präsentiert die ORGATEC zukunftsrelevante Themen und Lösungen, identifiziert Trends und bietet viel Raum für das Business und für Kommunikation", so Hamma. "Das klare Commitment namhafter Aussteller aus aller Welt bestätigt dieses Konzept."

Voraussichtlich wird etwas mehr als die Hälfte aller Anbieter aus dem Ausland nach Köln kommen. Die stärksten Beteiligungen kommen derzeit nach Deutschland aus Italien, Spanien, Dänemark, Schweden und der Türkei. Das internationale Angebot der Hersteller erstreckt sich über eine Bruttoausstellungsfläche von rund 105.000 m².

Planer, Nutzerunternehmen und Handel aus aller Welt vor OrtDie ORGATEC beschäftigt sich mit allen relevanten Aspekten der Büro- und Objektgestaltung - von der Planung, über die Einrichtung und Ausstattung bis hin zum Betrieb und Management der jeweiligen Räumlichkeiten. Damit adressiert die Veranstaltung insbesondere Planer (Innenarchitekten und Architekten), Entscheider aus Nutzerunternehmen (z.B. Geschäftsführer, Einkäufer oder Facility Manager, die entsprechende Investitionen planen) sowie den Bürofachhandel. 2010 entfielen jeweils rund 30 Prozent der Besucher auf die drei genannten Zielgruppen. Zur ORGATEC 2012 wird eine ähnliche Nachfragestruktur erwartet.

Moderne Arbeitswelten im BlickDie Veranstaltung beschäftigt sich mit den Anforderungen moderner Arbeitswelten. Diese sind von zunehmender Dynamik und Internationalität, rasant fortschreitenden technischen Entwicklungen, sich verändernden Kommunikationsstrukturen und nicht zuletzt auch vom demografischen Wandel geprägt. Die Gestaltung zeitgemäßer Arbeitsplätze muss diesen Veränderungen gerecht werden, um optimale Voraussetzungen für langfristig wettbewerbsfähige Unternehmen zu schaffen. Das begleitende Rahmenprogramm der ORGATEC 2012 vertieft diese Themen. Mit Kompetenzzentren zu den Themen (Raum-)Akustik, Licht und Medientechnik, dem "International Trendforum", "INSIGHT COLOGNE - Die Büro- und Architekturnacht" oder auch dem ORGATEC-Boulevard bietet die Veranstaltung vielfältige Möglichkeiten zur Diskussion aktueller Trends, zur inhaltlichen Vertiefung von komplexen Themen, zum fachlichen Austausch auf internationaler Ebene und nicht zuletzt zum Networking der Branchenteilnehmer.

International Trendforum - Trends und Praxisbeispiele aus aller WeltZentrale Diskussionsbühne der Messe ist das "International Trendforum" in Halle 6. Hochkarätige Experten aus Architektur, Planung, Beratung und Nutzerunternehmen diskutieren hier Trends oder präsentieren Best-Practice-Beispiele aus der (Büro-)Arbeitswelt. Neu ist, dass es zwei Vortragsreihen geben wird, eine davon mit deutlich internationalerer Ausrichtung: Die Vortragsreihe "International Trend Radar" lenkt den Blick insbesondere auf vorbildlich gestaltete Büros in anderen Ländern. Anhand von herausragenden Praxisbeispielen aus aller Welt werden so aktuelle Entwicklungen auf unterschiedlichen Märkten vorgestellt. Während der zweiten Vortragsreihe "Office Interior Trends" stehen dagegen globale Trends der Arbeitswelt im Mittelpunkt. So werden beispielsweise erstmals die Ergebnisse einer aktuellen Studie zur Zukunft der Arbeit auf der ORGATEC, die auch Sponsor dieser Studie ist, veröffentlicht. Die vom bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.V. in Auftrag gegebene Forschungsarbeit trägt den Titel "Aufbruch in eine neue Arbeitskultur". Sie beschäftigt sich insbesondere mit den sich ändernden Kommunikations- und Arbeitsgewohnheiten, die mit einem feststellbaren, grundlegenden Wertewandel einhergehen. Im Fokus steht dabei die Frage, wie sich die Flexibilisierung der Arbeit, die Digitalisierung und der soziodemografische Wandel auf die Gestaltung der Arbeit auswirken. Dabei finden insbesondere der Übergang zur Netzwerkökonomie und die Wertvorstellungen der Generation Y * besondere Berücksichtigung - auch mit Blick auf die Frage, wie sowohl jüngere als auch ältere Arbeitnehmer und deren Bedürfnisse in diese neue Arbeitskultur integriert werden können. Ebenfalls auf der Agenda der Trendforum-Serie steht eine spannende Podiumsdiskussion zum Thema Open-Plan-Office-Konzepte.

(* Generation, die nach 1980 geboren wurde. Die Generation Y gilt als gut ausgebildet und Technologie affin, da es sich um die erste Generation handelt, die größtenteils in einem Umfeld von Internet und mobiler Kommunikation aufgewachsen ist.)

Kompetenzzentren zu den Themen Licht, Akustik und MedientechnikBüro- und Arbeitsplatzkonzepte, die ein möglichst optimal gestaltetes Arbeitsumfeld für alle Beteiligten schaffen, basieren immer auf dem perfekten Zusammenspiel von Einrichtung, Licht, Boden, Akustik und Medientechnik. Kompetenzzentren in den Bereichen Licht, Akustik und Medientechnik bieten den ORGATEC Besuchern daher einen zentralen ersten Anlaufpunkt für das jeweilige Fachthema. So macht das Acoustics Competence Centre unter der Überschrift "Akustik verstehen?!" beispielsweise elementare Fachbegriffe der Raumakustik verständlich und stellt diese in Zusammenhang zu den unterschiedlichen akustisch wirksamen Lösungen für Wand, Decke, Boden und Einrichtung. Im Rahmen des Lighting Competence Centres beleuchtet die Ausstellung "Lichtwelt Büro" innovative Ansätze der Lichtplanung aus den Bereichen "Tageslicht", "LED", "Licht und Gesundheit" sowie "Licht und Material". Das Competence Centre Architecture & Media Technology geht dagegen der Frage nach, wie Medientechnik harmonisch in eine moderne, designorientierte Büroeinrichtung integriert werden kann. Dazu demonstriert ein exemplarischer Nachbau eines repräsentativen Konferenzraums, wie Medientechnik in Symbiose mit Einrichtung, Akustik, Beleuchtung und Boden das Arbeiten und Kommunizieren erleichtert. In allen drei Bereichen werden die herstellerneutralen Präsentationen durch ein entsprechend gebündeltes Ausstellerangebot ergänzt.

INSIGHT COLOGNE - die ORGATEC Büro- und ArchitekturnachtAktuelle Trends, die bereits Realität geworden sind, stehen zum zweiten Mal während INSIGHT COLOGNE - der ORGATEC Büro- und Architekturnacht - auf dem Programm. Damit findet die Messe erneut ihre Fortsetzung in der Praxis. Denn getreu dem Motto "Heute erleben, wie wir morgen arbeiten" können am Abend des 26. Oktober 2012 rund 15 Büros und Objekte im Kölner Stadtgebiet von den ORGATEC Besuchern und der interessierten Öffentlichkeit live erkundet werden. Die einzelnen Stationen bzw. Unternehmen repräsentieren unterschiedliche Umsetzungen in den Kategorien "Neue Bürokonzepte und Architekturtrends", "Nachhaltig entwickelte Büros und Objekte" sowie "Hochwertig revitalisierte Gebäude". Im Rahmen von Besichtigungen und Führungen werden Einblicke in anspruchsvolle Büro- und Arbeitsplatzkonzepte gewährt, die ansonsten für die Öffentlichkeit unzugänglich sind. Neu ist, dass die Teilnehmer in geführten, deutsch- oder englischsprachigen Gruppen ausgewählte Stationen gemeinsam besuchen können. Sie können aber auch individuell an einer der zahlreichen Führungen durch die - per Bus-Shuttle miteinander verbundenen - Stationen teilnehmen und ihre Besuchsschwerpunkte individuell zusammenstellen.

ORGATEC Boulevard - zwischen Arbeit, Kommunikation und EntspannungIm Zeichen der Inspiration, Kommunikation und des Branchenaustausches steht erneut der ORGATEC Boulevard. Unter der Überschrift "Modern Working Spaces" bietet er mit Kommunikationszonen und naturnahen Loungebereichen die Möglichkeit zum Nachdenken und zum entspannten Networking aller Branchenteilnehmer. Dank seiner emotionalen Inszenierung bietet er zugleich kreative Gestaltungsanregungen und lädt nicht zuletzt auch zum Ausruhen ein.

Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der letzten ORGATEC sowie das Logo finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter www.orgatec.de im Bereich "Presse".

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten

Downloads zu dieser Pressemitteilung