#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

ART COLOGNE Preis 2013

Fred Jahn erhält den ART COLOGNE Preis 2013

Der Münchner Galerist Fred Jahn erhält dieses Jahr den vom Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) und der Koelnmesse gemeinsam vergebenen ART COLOGNE Preis für Kunstvermittlung. Der Preis wird am Freitag, 19. April 2013 um 11 Uhr im Historischen Rathaus Köln verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Fred Jahn begann seine Laufbahn 1965 in der Galerie von Raimund Thomas, bevor er Ende der 60er Jahre zunächst Mitarbeiter und später Partner des legendären Münchner Galeristen Heiner Friedrich wurde. Dort betreute er vor allem das Editions-Programm.

Seit seiner eigenen Galeriengründung im Jahr 1978 entwickelten sich Zeichnungen und Arbeiten auf Papier zum Schwerpunkt der Tätigkeit von Fred Jahn. Dabei ist er Künstlern wie Gerhard Richter, Georg Baselitz und Hermann Nitsch, deren druckgraphische Werke er in großem Umfang verlegt hat, besonders verbunden.

Viele Ausstellungen, die Fred Jahn in seiner eigenen Galerie oder in Institutionen organisiert hat, wurden von publizistischen Aktivitäten begleitet; in seinem Verlag ist eine Vielzahl an Katalogen erschienen, z.B. von Isa Genzken, Arnulf Rainer oder Bob Wilson.

Neben seinen internationalen Aktivitäten hat er stets auch regionale, weniger bekannte Künstler mit Ausstellungsprojekten gefördert. Beispielsweise Rudi Tröger, für den Fred Jahn ebenso ein Werkverzeichnis herausgegeben hat wie für Blinky Palermo oder den amerikanischen Minimalisten Fred Sandback, den er in Deutschland bekannt machte.

Als Berater großer privater Sammlungen und Corporate Collections, durch seine intensive Zusammenarbeit mit Museen und durch die aktive Betreuung von Künstlernachlässen hat Fred Jahn entscheidende Akzente in der deutschen und internationalen Kunstlandschaft gesetzt.

Fred Jahn wird von Künstlern, Sammlern, Kollegen und Museumskuratoren hoch geschätzt. In ihm verbinden sich profundes kulturhistorisches Wissen und Kennerschaft mit den wirtschaftlichen Ambitionen eines Kunsthändlers auf höchstem Niveau. Dabei fanden seine Interessen neben der bildenden Kunst auch Raum in der Beschäftigung mit japanischer Keramik und afrikanischen Skulpturen, denen er sich ebenso als Händler, wie als wissenschaftlich ambitionierter Verleger widmete.

Fred Jahn wird auf der ART COLOGNE 2013 mit seiner Galerie als Aussteller vertreten sein.

Die Preisverleihung findet am Freitag, den 19. April um 11 Uhr im Historischen Rathaus Köln statt. Die Laudatio hält Prof. Dr. Siegfried Gohr, Prorektor der Kunstakademie Düsseldorf.

Neue Messelaufzeit:

47. ART COLOGNE 2013
Publikumstage: 19. bis 22. April 2013

AXA ART Private Preview und Vernissage
Donnerstag, 18. April 2013

Anmerkung für die Redaktion:
Ein Foto von Fred Jahn sowie Bildmaterial zur ART COLOGNE finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet (www.artcologne.de) im Bereich Presse.

ART COLOGNE bei Facebook:
http://www.facebook.com/#!/pages/Art-Cologne/179050562113383

Downloads zu dieser Pressemitteilung