#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

Koelnmesse weitet seine Geschäftsaktivität auf Mexiko aus

Koelnmesse unterzeichnet Absichtserklärung mit ANTAD, dem Organisator der Expo ANTAD in Guadalajara

Die Koelnmesse GmbH hat ihre Geschäftsaktivitäten in Mittelamerika ausgedehnt. Basis hierfür ist die Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung mit ANTAD, dem führenden Einzelhandelsverband und Organisator der Expo ANTAD in Guadalajara, Mexiko. Diese Kooperation stellt den ersten Baustein für die geschäftlichen Aktivitäten der Koelnmesse in dem mittelamerikanischen Land dar. Nach Brasilien, Kolumbien und den USA wird Mexiko zum vierten Geschäftsstandort der Koelnmesse in Nord-, Mittel- und Südamerika. Koelnmesse wird zum offiziellen internationalen Vertriebspartner der Expo ANTAD 2023.

Mit ihrer neuen Kooperation wollen die beiden Messeveranstalter eine vertiefte Partnerschaft im Lebensmittelsektor in Mexiko, der Brücke zwischen den Märkten in den USA und Südamerika, erkunden. In einem ersten Schritt schließen sich die beiden Partner zusammen und nutzen dabei die Stärken und Vorteile des jeweils anderen auf beiden Seiten des Markts: Mit der Expo ANTAD, der führenden Veranstaltung für die Lebensmittelindustrie und das Hotel- und Gaststättengewerbe, ist ANTAD in der Lage, einen umfassenden Gesamtüberblick über die Nachfrage im Einzelhandel abzubilden. Koelnmesse steuert ihr Know-how und ihre vielfältigen Verbindungen innerhalb der Lebensmittelindustrie bei. „Ernährung und Ernährungstechnologie ist einer der Schwerpunkte unserer geschäftlichen Tätigkeit, mit unseren Flaggschiffen Anuga und ISM sowie weiteren Veranstaltungen in aller Welt, beispielsweise der ANUFOOD, Alimentec und THAIFEX - Anuga Asia. Wir sind gespannt darauf, wie sich unser Portfolio in Mexiko durch die Zusammenarbeit mit einem so starken Partner wie der ANTAD weiterentwickelt“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. In einem zweiten Schritt haben die ANTAD und Koelnmesse vor, weitere Kooperationsprojekte auch außerhalb der Lebensmittelindustrie anzustoßen.

Diese Entwicklung kommt zu einem für viele Kunden der Koelnmesse entscheidenden Zeitpunkt. Denn obwohl die geopolitische Lage und die Störungen innerhalb der Lieferketten zu wachsender Unsicherheit in Bezug auf etablierte Handelsmessestandorte geführt hat, nutzt Koelnmesse die Gelegenheit, ihre geschäftlichen Aktivitäten auf Mexiko auszudehnen. Einerseits profitieren Kundinnen und Kunden der Koelnmesse so vom Zugang zu einem aufstrebenden Lebensmittel- und Lebensmitteltechnologiesektor mit günstigen Handelsbestimmungen. Andererseits erhält der mexikanische Einzelhandelssektor Zugriff auf neue Akteure und Produkte in der Region.

Beide Parteien glauben an das außerordentliche Potenzial der geschlossenen Vereinbarung und freuen sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit. „Diese Kooperation mit der Koelnmesse, der Organisatorin der weltweit wichtigsten Fachmesse in der Lebensmittelbranche, der ANUGA, wird unsere Messe durch viele Aussteller aus aller Welt bereichern. Hierdurch steigt nicht nur die Produktvielfalt in den Regalen unserer Verbandsmitglieder zugunsten des Verbrauchers, wir werden auch attraktiver für Investitionen in unserem Land“, kommentiert Vicente Yanez Solloa, geschäftsführender Vorsitzender der ANTAD.

Zu einer ersten Zusammenarbeit zwischen Koelnmesse und AMTAD war es bereits im Mai 2022 im Rahmen der Organisation des deutschen Pavillons bei der Expo ANTAD für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gekommen.
Text in die Zwischenablage kopieren

Koelnmesse expands business activities to Mexico

Memorandum of Understanding signed with ANTAD, organiser of Expo ANTAD in Guadalajara

Koelnmesse GmbH has further expanded its market activities in Central America by signing a Memorandum of Understanding with ANTAD, the leading retail association and organiser of Expo ANTAD in Guadalajara, Mexico. The cooperation marks the first building block for Koelnmesse’s business activities in the Central American country. After Brazil, Colombia and the US, Mexico is the fourth business location of Koelnmesse in the Americas. Koelnmesse will be the official international sales partner of Expo ANTAD 2023.

With their new cooperation, the two trade fair organisers intend to explore a deeper partnership in the food sector in Mexico, the bridge between the markets in the US and South America. In a first step, the two partners will join forces and take advantage of their respective counterpart’s strengths on both sides of the market: with Expo ANTAD, Mexico’s leading event in the food industry for the retail sector, hotels and restaurants, ANTAD has a broad overview of retailers’ demand. Koelnmesse will contribute with their know-how and network within the food industry. “Food and food technology is one of Koelnmesse’s focus areas, with our flagships Anuga and ISM, and other trade fairs around the globe, such as ANUFOOD, Alimentec and THAIFEX - Anuga Asia. We look forward to expanding our portfolio in Mexico with ANTAD as our strong partner”, says Gerald Böse, President and Chief Executive Officer at Koelnmesse. In a second step, ANTAD and Koelnmesse will explore additional cooperation projects, also in non-food sectors.

The move comes at a decisive time for Koelnmesse customers. While the geopolitical situation around the globe and trade chain disruptions are leading to growing insecurities about formerly established trade fair regions, Koelnmesse is seizing the opportunity to expand its business to Mexico. On the one hand, Koelnmesse customers will benefit from access to a thriving food and food tec market with comfortable trade regulations. On the other hand, the Mexican retail sector will benefit from access to new actors and products in the region.

Both parties believe in the great potential of their agreement and look forward to a fruitful cooperation. “This cooperation agreement with Koelnmesse, the organiser of the most important food industry event in the world, ANUGA, will bring to our event exhibitors from all over the globe, which will allow to broaden the variety of products in the shelves of our associates in benefit of the consumer, and also attract investment to our country”, said Vicente Yanez Solloa, Executive President of ANTAD.

Koelnmesse had previously worked together with ANTAD when organising the German Pavilion at Expo ANTAD for the German Federal Ministry of Food and Agriculture in May 2022.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial