#koelnmesse

Messeparkhaus Zoobrücke

Verkehrsentlastung, bessere Messelogistik und eins der architektonisch schönsten Parkhäuser Deutschlands

Durch direkte Anbindung des neuen Messeparkhauses an die Zoobrücke und zeitsparende Ein- und Ausfahrtmöglichkeiten ist die Verkehrssituation auch bei Großveranstaltungen deutlich entspannter. Doch das Parkhaus mit über 3.250 Parkplätzen ist weitaus mehr, als die fünf Parkebenen zunächst vermuten lassen: Das Erdgeschoss hält umfangreiche Logistikflächen für den Auf- und Abbauverkehr bereit. Das digitale Verkehrsmanagement weist in Zukunft außer- und innerhalb des Messegeländes registrierten Lkw Slots zu und leitet sie just in time bis zur Messe-halle. Ohne Wartezeiten und Rückstau.

Das Parkhaus im Überblick

  • Bauherr: Koelnmesse GmbH
  • Totalunternehmer: Deutsche Industrie und Parkhausbau GmbH
  • Architekt: Schulte Architekten; Nordfassade: Wulf Architekten
  • Stellplätze: mehr als 3.200 Pkw-Parkplätze, davon 10 Elektro-Ladeplätze mit Erweiterungsvorrüstung für weitere 30 Anschlüsse
  • Logistikfläche mit zentraler Lkw-Registrierung und Zollabfertigung
  • Baustart: 22.08.2016
  • Teileröffnung 1. Bauabschnitt: 13. September 2017
  • Gesamt-Fertigstellung: Juni 2018

Weitere Informationen zum Parkhaus

Eröffnung des Parkhauses zur dmexco September 2017
Mehr Informationen zum Parkhaus und zur Grundsteinlegung
Koelnmesse 3.0: Das Messeparkhaus Zoobrücke ist eröffnet

Die einzelnen Maßnahmen im Überblick: