#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Symposien Büro. Raum. Akustik. und Büro. Raum. Licht. boten Wissenstransfer auf hohem Niveau

Rundum positiv fiel das Resümee der Besucher des 2. Symposiums Büro. Raum. Akustik. sowie des 1. Symposiums Büro. Raum. Licht. in Köln aus. Die Teilnehmer bewerteten den von der Koelnmesse im ORGATEC-Zwischenjahr veranstalteten Expertentreff als überaus gelungen und lobten das hohe Niveau beider Veranstaltungen. "Das sehr positive Fazit der Teilnehmer hat gezeigt, dass die Symposien eine optimale Möglichkeit zur Weiterbildung, zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion geboten haben", bilanzierte Denis Steker, Produktmanager der ORGATEC bei der Koelnmesse GmbH. "Damit haben sich die Symposien als perfekte Plattform erwiesen, um derartig komplexe und für die Büro- und Objektgestaltung wichtige Themen zu vertiefen." Das Symposium Büro. Raum. Akustik. wandte sich im Schwerpunkt der Synthese von Akustik und innovativer Medientechnik zu, das Symposium Büro. Raum. Licht. behandelte insbesondere Themen wie LED-Technologie und die intelligente Nutzung von Tageslicht. Hendrik Hund, Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.V. äußerte: "Die Symposien haben verdeutlicht, wie wichtig der perfekte Dreiklang zwischen Einrichtung, Akustik und Licht ist. Denn die Beleuchtung der Zukunft unter Nutzung von LED und Tageslicht funktioniert nur in Abstimmung mit den Oberflächen im Raum; Akustik und Licht stehen in einem gegenseitigen Abhängigkeitsverhältnis; und Planer müssen eine gute Raumakustik immer stärker über die Möblierung lösen. Insofern müssen die Gewerke zukünftig noch viel ganzheitlicher betrachtet werden, unter der Maßgabe, individuelle, CI-orientierte Lösungen zu schaffen." Insgesamt besuchten rund 250 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg, Italien, Schweden und den USA die beiden Symposien. Dazu zählten Vertreter aus namhaften Anwenderunternehmen - u. a. aus börsennotierten Konzernen, der Finanz- und Versicherungswirtschaft, aus Ministerien und der öffentlichen Verwaltung - genauso wie Büroeinrichter, Planungsgesellschaften sowie Vertreter der Bau- und Büromöbelindustrie.

Die Besucher äußerten sich zu den Inhalten und Ergebnissen des Vortragsprogramms insgesamt sehr positiv. "Die Referenten haben auf hohem Niveau eine gute Mischung aus Theorie und Praxis geboten. Es wurde deutlich, wie wichtig gute Lichtplanung und Raumakustik für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter sind. Eine sehr wichtige Erkenntnis war auch, dass es keine Lösungen von der Stange, sondern nur Individuallösungen geben kann. Um dies zu erreichen ist eine enge Zusammenarbeit aller hier versammelten Beteiligten - Nutzerunternehmen, Architekten, Ingenieure, Industrie und Handel sowie Akustik- und Lichtexperten - vonnöten", lautete etwa das Fazit von Rainer Walter Hirschberg, Geschäftsführer der Hirschberg Unternehmensgruppe Dortmund.

Neben der Möglichkeit zum Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch boten beide Symposien den Teilnehmern auch die Möglichkeit, sich im Rahmen der begleitenden Ausstellungen über Lösungsangebote unterschiedlicher Hersteller zu informieren. So präsentierten sich im Rahmen des Symposiums Büro. Raum. Licht. die Sponsoren LED Linear, Maasberg und Retrosolar. Im Akustikbereich waren die Sponsoren Caparol Farben Lacke Bautenschutz, EGGER Holzwerkstoffe Brilon, Normalu Barrisol, Rehau, Rohde & Grahl, Ruckstuhl, Saint-Gobain Ecophon, Recytex, Rehau, Richter Furniertechnik, Strähle Raum-Systeme, Texaa und USM U. Schärer Söhne vertreten. Weitere Aussteller waren Acoustic GRG Products, AGORAphil, Akustik und Raum Behrens, Carpet Concept, designatics production, Dieffebi, Goldbach Kirchner raumconcepte, Hund Büromöbel, Kaefer Construction, LIGNOTREND, OWA Odenwald Faserplattenwerk, Phoneon, SilenceSolutions sowie SONOGAMMA. Auch auf Seiten der Hersteller war das Resümee positiv. "Für uns hat sich die Teilnahme als Sponsor des Symposiums Büro. Raum. Akustik. gelohnt. Denn wir haben gute Gespräche mit Kunden, Lieferanten und Kooperationspartnern auf Beraterseite geführt und konnten dadurch Netzwerkpflege betreiben", berichtete beispielsweise Thorsten Zwenzner, Business Team Manager Office Furniture Systems, Rehau AG + Co.

Inhalte der Symposien
Die verstärkte Auseinandersetzung mit Raumakustik im Arbeitsumfeld ist durch die Trends moderner Architektur und verstärkte Flächeneffizienz begründet. Zudem ist der Büroraum von zunehmender Kommunikation geprägt. Moderne Kommunikations¬techniken und medientechnische Ausstattungen verstärken diese Entwicklung noch. Während des Symposiums Büro. Raum. Akustik. wurden daher unter der Überschrift "Architectural Acoustics + Audiovisual Technology" u. a. aktuelle Forschungen und neue Techniken - wie zum Beispiel innovative Lösungen zur Hörunterstützung in Kommunikationssystemen - vorgestellt, Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten von Schallabsorption, -reflektion und
-diffusion erläutert, die technischen Möglichkeiten und Grenzen von Beschallungs- und Videokonferenz¬systemen aufgezeigt, aber auch Erfahrungen und praktische Beispiele aus Architektensicht geschildert. Partner des 2. Symposiums Büro. Raum. Akustik. waren das Akustikbüro Oldenburg und das Hörzentrum Oldenburg. Die Ergebnisse des Symposiums Büro. Raum. Akustik. werden im Nachgang in einem Kompendium veröffentlicht, das in der Reihe "Beiträge zur psychologischen Akustik" erscheinen wird.

Das Symposium Büro. Raum. Licht. beschäftigte sich insbesondere mit der Herausforderung, dass Lichtlösungen den unterschiedlichen Bedürfnissen der Anwender gerecht werden müssen, um die menschliche Leistungsfähigkeit optimal zu fördern. Dabei sollen ganzheitliche Lichtkonzepte jedoch nicht nur die Raumqualität für jeden einzelnen erhöhen, sondern gleichzeitig auch die Energieeffizienz verbessern. Das Vortragsprogramm thematisierte daher unter der Überschrift "Nachhaltige Lichtlösungen & effiziente Technologien" u. a. welche psychologische und physiologische Wirkung Beleuchtungssituationen haben, wie Tageslicht über Lichtlenksysteme weitreichend genutzt werden kann, welche Vorteile und neuen Möglichkeiten LED bietet, aber auch wann der Einsatz von LED sinnvoll ist und wann nicht. Partner des 1. Symposiums Büro. Raum. Licht. war das Bartenbach LichtLabor.

Darüber hinaus waren Partner beider Veranstaltungen der bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.V. sowie die ORGATEC - Internationale Leitmesse für Office & Object.

Die während der Symposien diskutierten Trends und Entwicklungen haben bereits wichtige Anregungen und Ideen für die kommende ORGATEC geliefert, die vom 23. bis 27. Oktober 2012 in Köln stattfindet. Denn die Inhalte und Ergebnisse der Kongresse werden in die inhaltliche Planung des Lighting Competence Centres sowie des Competence Centres Acoustics & Interior Design auf der ORGATEC 2012 einfließen. Aufgrund der positiven Resonanz auf die beiden Symposien sollen die Themen auch im nächsten ORGATEC-Zwischenjahr im Herbst 2013 erneut aufgegriffen werden.

Anmerkung für die Redaktion:
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten

Downloads zu dieser Pressemitteilung