#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Cornelia Zinken wird neue Direktorin der Cologne Fine Art & Antiques

Szene-Kennerin und Fachfrau übernimmt Leitung der führenden Kunstmesse

Cornelia Zinken (29), Fachfrau und Kennerin der Kunstszene, wird neue Direktorin der Cologne Fine Art & Antiques. Damit wird sie die weitere erfolgreiche Positionierung der führenden internationalen Kunstmesse am Markt und deren stetige konzeptionelle Weiterentwicklung verantworten."Wir freuen uns, für die Cologne Fine Art & Antiques eine Expertin gewonnen zu haben, die auf dem internationalen Kunstmarkt zuhause und bestens vernetzt ist", so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Cornelia Zinken ist seit 2003 am Kunstmarkt tätig. Zuletzt war sie als Leiterin des internationalen Marketings der AXA ART Versicherung AG verantwortlich für sämtliche größeren Partnerschaften der Versicherungsgesellschaft mit Kunstmessen. "Durch die enge Zusammenarbeit mit den Akteuren, insbesondere Privatsammlern, kennt Cornelia Zinken die Bedürfnisse und Ansprüche an Kunstmessen. Ich bin sicher, dass sie den Erfolgskurs der Cologne Fine Art & Antiques in den vergangenen Jahren fortsetzen kann", betont Koelnmesse-Geschäftsführerin Katharina C. Hamma.
Cornelia Zinken folgt auf Ulrike Berendson, die die Koelnmesse verlassen hat, um eine neue Aufgabe außerhalb des Kunstbetriebs zu übernehmen.

Cologne Fine Art & Antiques: Einzigartig unter den Kunstmessen
Mit dem für sie charakteristischen Neben- und Miteinander verschiedener Stile und Epochen, dem Mix aus Alter, Moderner und Angewandter Kunst sowie Design und "Arbeiten auf Papier" ist die Cologne Fine Art & Antiques einzigartig - nicht nur deutschlandweit. Sie findet das nächste Mal statt vom 21. bis 25. November 2012. Im vergangenen Jahr stellten rund 100 Händler und Galeristen aus.

Downloads zu dieser Pressemitteilung