#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Schlussbericht: LivingKitchen begeistert die internationale Küchenbranche

  • Das Küchenevent auf der imm cologne zog Fachbesucher und Endverbraucher gleichermaßen in ausgebuchte Messehallen

  • Internationalität bei Ausstellern und Besuchern deutlich gesteigert
  • Weltpremieren, Trends und Design rund um die Küche

Schon vor dem letzten Messetag am 20. Januar steht fest: Köln hat sich als internationaler Anlaufpunkt für die Küchenbranche etabliert. Beste Stimmung unter den Unternehmen und Besuchern sowie Neuheiten und Trends so weit das Auge reichte - die LivingKitchen 2013 hat sich als Ausstellungsformat eindrucksvoll bestätigt und in vielen Bereichen Bestnoten verliehen. "Die zweite Ausgabe der LivingKitchen war ein wirklicher Erfolg. Sieben hervorragende Tage liegen hinter uns, in denen der Lebensmittelpunkt Küche seine Heimat in Köln endgültig gefunden hat.", so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse Gerald Böse. "In den drei Messehallen hat die Branche erneut bewiesen, wie viel Innovationskraft, Designanspruch und Qualität in ihr steckt. Ich bin mir sicher, dass sich dies in den kommenden Monaten sehr positiv in den Auftragsbüchern unserer Aussteller widerspiegeln wird. Die LivingKitchen ist damit nicht nur Trend-, Innovations- und Designschmiede, sondern auch die wichtigste Businessplattform im weltweiten Küchenmarkt." Dies konnte AMK-Geschäftsführer Frank Hüther nur bestätigen: "Die LivingKitchen 2013 ist der erhoffte und hoch verdiente gemeinsame Erfolg von Küchenbranche und Koelnmesse: Ein internationales Küchenevent der Extraklasse."

Die LivingKitchen konnte nicht nur nahtlos an den Erfolg der Premierenveranstaltung im Jahr 2011 anknüpfen, sondern in vielen Bereichen die Kennzahlen deutlich verbessern. Ob innovative Herstellerpräsentationen, Weltpremieren neuer Küchenmöbel, Hausgeräte, Zubehör oder Koch-Shows mit Star-Faktor - der hervorragende Mix rund um das Thema Küche und Kochen sorgte für kontinuierliche Frequenz von Besuchern an allen Messetagen und für strahlende Gesichter bei den Ausstellern.

Auf Wachstumskurs: Internationalität der Besucher steigtInsgesamt 142.000 Besucher kamen in die Rhein-Metropole. Mit einem Auslandsanteil von 42 Prozent (bezogen auf die Fachbesuchertage) waren die imm cologne und die LivingKitchen wieder sehr internationale Messen.Zum einen kamen deutlich mehr Einkäufer aus Europa, hier vor allem aus der Russischen Föderation und den traditionell starken Ländern Niederlande, Belgien, Österreich, Italien, Schweiz, zum anderen wurde ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen aus Asien, hier besonders China, registriert. "Hauptziel war die internationale Bedeutung des neuen Küchenevents zu steigern und vor allem noch mehr Fachbesucher aus aller Welt für das Thema Küche in Köln zu begeistern. Dieses Ziel haben wir erreicht", lautete das Fazit von Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. "Die LivingKitchen hat damit beste Voraussetzungen, die wichtigste, umfassendste und interessanteste Messe-Plattform dieser Branche zu werden.", so die Geschäftsführerin weiter. Sehr gut besucht waren auch die Publikumstage. Rund 43.000 Endverbraucher ließen sich von den Küchen- und Einrichtungswelten inspirieren.

Aussteller durchweg voll des LobesPrall gefüllte Messehallen und intensive Geschäftstätigkeit sorgten für beste Stimmung unter den Ausstellern. "Die LivingKitchen 2013 war für Alno eine sehr erfolgreiche Messe. Die Frequenz und die Qualität lagen deutlich über unseren Erwartungen. Wir freuen uns, dass unsere Neuheiten bei den Handelspartnern und Endverbrauchern so positiv aufgenommen wurden", meinte COO Elmar Duffner von der Alno AG.

Voll des Lobes ist auch AMK-Geschäftsführer Frank Hüther: "Die LivingKitchen 2013 ist der erhoffte und hoch verdiente gemeinsame Erfolg von Küchenbranche und Koelnmesse: Ein internationales Küchenevent der Extraklasse - dank großartiger Messestände und Produkte, dank intensiven Besuchermarketings von Ausstellern und Messegesellschaft und dank einer soliden Pressearbeit. Die starke Präsenz des Handels und die stattliche Zahl internationaler Fachbesucher - insbesondere aus Russland, China und Asien allgemein - haben begeistert. Auch die internationalen Aussteller haben sich von der Professionalität, Frequenz und Qualität der LivingKitchen überzeugt. Sie werden, ebenso wie die internationalen Medien, verbreiten, wo die moderne Küche zu Hause ist und wo die Weltleitmesse für Küchen hingehört: Nach Köln!"

"Wir und unsere Tochtergesellschaften konnten die Bühne LivingKitchen hervorragend nutzen, um unsere Markenwerte zu kommunizieren, wertvolle Gespräche zu führen und neue Kontakte zu knüpfen. Von daher sind wir wirklich begeistert von der LivingKitchen 2013", kommentierte Stefan Kohl, Leiter Unternehmenskommunikation von Blanco.

"Die Darstellung der Küchenmöbelindustrie und der Elektrogerätehersteller hier in den Hallen der LivingKitchen ist hervorragend gelungen und beeindruckend. Wir von nobilia sind mit unserem Standort sehr zufrieden und fühlen uns auf der LivingKitchen - wie immer - sehr wohl. Die Internationalität hat sich im Vergleich zu 2011 deutlich verbessert: Wir konnten insbesondere einen Zuwachs aus Russland verzeichnen.", so Geschäftsführer Dr. Oliver Streit.

Roland Hagenbucher, Geschäftsführer der Siemens-Electrogeräte GmbH konnte dies nur bestätigen: "Nach der gelungenen Premiere vor zwei Jahren hat die LivingKitchen 2013 unsere Erwartungen nochmals übertroffen. Wenn wir von der LivingKitchen auf das Geschäftsjahr 2013 schließen dürfen, stehen uns erfolgreiche Monate bevor."

Andreas Kress, Geschäftsführer Zeyko: "Ich bin sehr begeistert. Ich bin sehr froh, dass ich mich gegen Mailand und für Köln entschieden habe. Wir hatten eine tolle internationale Frequenz am Stand, die viel besser war als 2011. Und ich werde viel daran setzen, dass es 2015 so weiter geht."

Dr. Reinhard Zinkann, Vorsitzender des Fachverbands Haushalts-Großgeräte und Sprecher der deutschen Hausgeräteindustrie im Vorstand des ZVEI, fasste die letzten Tage wie folgt zusammen: "Die Erwartungen der Hausgeräteindustrie an die LivingKitchen 2013 wurden voll erfüllt. Dies gilt für die Zahl und Qualität der Besucher, aber auch für das Ambiente in den Hallen. Insofern sind wir mit dem diesjährigen Verlauf sehr zufrieden."

LivingKitchen-Trends
  • Ungebrochener Trend: offene Wohnküchen
  • Mut zu neuen, natürlichen Werkstoffen - Glas, Keramik, Holz

  • Mehr Komfort für den Benutzer

  • Ressourceneffizienz der Hausgeräte ist entscheidendes Schlagwort
  • Moderne Hausgeräte werden immer intelligenter
  • Uni oder farbig - beides geht

* Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen dieser Messe werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM - Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.

Die nächsten Messedoppel
imm cologne // LivingKitchen findet statt vom:
12. - 18. Januar 2015

imm cologne // LivingInteriors findet statt vom:
13. - 19. Januar 2014

Viele weitere Informationen stehen zur Verfügung unter:
www.livingkitchen-cologne.de

Downloads zu dieser Pressemitteilung