#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Die Koelnmesse bloggt

Geschichten aus dem Kölner Messegeschäft

Mit blog.koelnmesse.de auf neuen Kommunikationswegen

Die Koelnmesse startet heute ihren eigenen Unternehmens-Blog. Unter blog.koelnmesse.de schreibt sie nun Geschichten aus der täglichen Arbeit einer der größten Messegesellschaften der Welt. Die Autoren des Blogs, zu denen auch Messechef Gerald Böse zählt, liefern künftig Nachrichten, Statements, Hintergrundberichte, Randnotizen und Bilder.

"Unser Blog ist unsere eigene Kommunikations-Plattform: mit einem breiten Themenspektrum für ein breiteres Publikum", erklärt Böse und sieht darin eine "gute Ergänzung zur klassischen Medienarbeit der Koelnmesse". Blogs in der Medienwelt sind nichts Besonderes mehr, in der Messewelt aber sehr wohl. Zwar betreiben einige Messeveranstaltungen - nicht nur der Koelnmesse - bereits eigene News-Blogs, in der Unternehmenskommunikation von Messegesellschaften sind Blogs allerdings noch Neuland.

"Die Koelnmesse findet nicht nur in der Region immer wieder großes Interesse. Wir laden die Menschen ein, sich einfach und schnell darüber zu informieren, was hier geschieht", so Böse weiter. Da gibt es jede Menge Geschichten und Geschichtchen zu erzählen, auch solche Nachrichten, die es allein nicht in eine Pressemitteilung schaffen, die aber einen guten Eindruck davon vermitteln, was das Kölner Messegeschäft ausmacht.

Mehrmals wöchentlich wollen die Kölner mit neuen Beiträgen herauskommen. Wer nicht darauf warten möchte, kann die Beiträge des Blogs abonnieren. Dazu reicht ein Klick auf "RSS abonnieren" im Menü des Blogs und die Beiträge werden als Überschriften im Browser angezeigt, sobald es Neuigkeiten aus der Koelnmesse gibt.

Downloads zu dieser Pressemitteilung