#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Jahres-Pressekonferenz der Koelnmesse: "2011 war das beste Geschäftsjahr seit langem" - Mehr Umsatz, Aussteller, Fläche und Besucher

235,3 Mio. Euro Umsatz = 18 Mio. √ľber Plan - EBITDA: 16,9 Mio. Euro - Jahresfehlbetrag 4,9 Mio. Euro = 20 Mio. √ľber Plan - Messen wachsen deutlich
"2011 war das beste Gesch√§ftsjahr der Koelnmesse seit langer Zeit und ist ein Meilenstein in der j√ľngeren Geschichte des Unternehmens," bilanzierte Gerald B√∂se, Vorsitzender der Gesch√§ftsf√ľhrung der Koelnmesse, auf der Jahres-Pressekonferenz des Unternehmens. Mit 235,3 Mio. Euro lag der Umsatz 2011 um 18 Millionen Euro √ľber Plan, EBITDA (16,9 Millionen Euro) und messespezifisches Ergebnis (39,6 Millionen Euro) waren deutlich positiv. Das Ergebnis war mit einem - vor allem durch die weiterhin hohen Mieten f√ľr das Nordgel√§nde bedingten - Jahresfehlbetrag von 4,9 Millionen Euro fast 20 Millionen Euro besser als erwartet.

Als Gr√ľnde f√ľr die hervorragende Entwicklung nannte B√∂se "die Effizienz- und Restrukturierungsprogramme der vergangenen Jahre und die positive Entwicklung unserer Veranstaltungen." So weisen die K√∂lner Leitmessen 2011 bei Ausstellern, Besuchern und Fl√§che durchschnittliche Wachstumsraten gegen√ľber den jeweiligen Vorveranstaltungen im zweistelligen Prozentbereich aus. Oberb√ľrgermeister J√ľrgen Roters, Aufsichtsratsvorsitzender der Koelnmesse, best√§tigte die Analyse: "Gute Messen und gutes Management haben die Koelnmesse zur√ľck in die Erfolgsspur gef√ľhrt. Nicht nur der Status Quo, auch die Perspektiven sind erfreulich."

2011 organisierte die Koelnmesse insgesamt 87 Veranstaltungen, 65 davon in K√∂ln und 22 im Ausland, hier vor allem in den asiatischen Wachstumsm√§rkten China und Indien. Unter den Messen und Ausstellungen in K√∂ln waren acht Premieren. 34.317 ausstellende Unternehmen und rund 1,5 Millionen Besucher nahmen an den Veranstaltungen weltweit teil. Die Koelnmesse Ausstellungen GmbH hatte 2011 mit 28 Gastveranstaltungen und 3 Special Events das veranstaltungs- und umsatzst√§rkste Jahr seit Bestehen. Mit einem Rekord√ľberschuss vor Gewinnabf√ľhrung von
3,8 Millionen Euro bei einem deutlich √ľber Plan liegenden Umsatz von
10,2 Millionen Euro hat die Tochtergesellschaft signifikant zum guten Ergebnis der Koelnmesse beigetragen.

2012 turnusbedingt schw√§cher, 2013 Rekordumsatz und GewinnMit dem erfolgreichen Gesch√§ftsjahr 2011 best√§tigt die Koelnmesse ihren Erfolgs- und Wachstumskurs der vergangenen Jahre. So ist der Durchschnittsumsatz des Unternehmens im Vierjahresvergleich 2008 bis 2011 (rund 223 Millionen Euro) gegen√ľber den Jahren 2004 bis 2007 (rund 189 Millionen Euro) um fast 18 Prozent gestiegen. Neben der positiven Veranstaltungsentwicklung zeigen die Effizienz- und Restrukturierungsprogramme der Koelnmesse Wirkung. Sie tragen unter anderem mit zweistelligen Millioneneinsparungen zu den guten Zahlen bei. Damit ist die Koelnmesse auf bestem Weg, ihr wichtigstes Unternehmensziel zu erreichen: schwarze Zahlen ab 2013 und nachhaltige Gewinne ab 2015. Nach dem turnusbedingt veranstaltungsschw√§cheren Jahr 2012 mit geplant 224 Millionen Euro Umsatz und noch einmal einem negativen Ergebnis rechnet die Koelnmesse 2013 mit einem Rekordumsatz in H√∂he von 263 Millionen Euro und einem Millionengewinn.

K√∂lner Messen wachsen √ľberdurchschnittlichDer Vergleich mit anderen internationalen bzw. √ľberregionalen Messen in Deutschland zeigt: Die K√∂lner Eigenveranstaltungen haben sich 2011 sehr gut entwickelt und zwar √ľber dem Branchendurchschnitt. Ihrem Wachstum im zweistelligen Prozentbereich bei ausstellenden Unternehmen (13,55 Prozent), Besuchern (13,49 Prozent) und Fl√§che (16,08 Prozent) stehen laut Bilanz 2011 des Messeverbandes AUMA deutschlandweit 3,1 bzw. 4,1 und 4,8 Prozent gegen√ľber - jeweils im Vergleich zu den Vorveranstaltungen.

Fotos von der Jahres-Pressekonferenz finden Sie in K√ľrze in unserer Bilddatenbank.