#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Rooms Moscow/MIFS 2014: Erfolgreich auf dem Weg zur wichtigsten Möbelmesse in Moskau

* Verdoppelung der internationalen Ausstellerfläche
* Steigerung der Besucherzahlen
* Positives Feedback der Aussteller zur Entwicklung der Messe

Nach fünf intensiven Messetagen schloss die Rooms Moscow/Moscow International Furniture Show (MIFS) mit einem guten Ergebnis ihre Tore. 335 Aussteller aus 17 Ländern zeigten die kommenden Trends im Möbel- und Zulieferbereich und lockten 21.542 Besucher (2013: 21.120) in das führende Moskauer Messegelände Crokus Expo. Der leichte Anstieg war gleichzeitig mit einer hohen Qualität der Besucher verbunden, wie zahlreiche Aussteller bestätigten. Insgesamt überzeugte die Messe mit einer gestiegenen Internationalität durch eine Verdoppelung der ausländischen Ausstellerfläche im Vergleich zur Premiere. "Die Rooms Moscow/MIFS hat mit diesem Ergebnis ihre Position als wichtigste Möbelmesse im Frühjahr und damit als Business-Plattform in Russland bestätigt. Für uns war die Messe eine erfolgreiche Weiterentwicklung gegenüber der Premieren-Veranstaltung", so das Fazit eines zufriedenen Kölner Messechefs Gerald Böse.

Am Samstag, den 24. Mai 2014 ging nach fünf Messetagen die zweite Ausgabe der Rooms Moscow/Moscow International Furniture Show (MIFS) zu Ende. Insgesamt kamen 21.542 Besucher in die russische Hauptstadt, was einen leichten Anstieg gegenüber dem Vorjahr bedeutet (2013: 21.120). Die Fläche, die von internationalen Ausstellern gebucht war, verdoppelte sich sogar. Das freute nicht nur die Besucher, sondern auch die Veranstalter Koelnmesse und Media Globe Krokus (MGK). Beide ziehen ein positives Resümee. "Alle wichtigen Handelspartner waren mit ihren Kunden vor Ort. Es zeigt sich, dass diese Branchenmesse am Standort Moskau und zu diesem Zeitpunkt im Frühjahr wichtig ist", berichtet Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung Koelnmesse.

Dem schließt sich Alexey Striganov, Generaldirektor von Media Globe Krokus (MGK), an: "Vom ersten Tag an war die diesjährige Rooms Moscow/MIFS ein Erfolg für uns, denn die Geschäfte unserer Aussteller liefen über die gesamte Messe hinweg sehr zufriedenstellend. Es ist die Mischung aus internationalem Angebot und russischen Herstellern, die die Messe für Besucher aus Russland und den angrenzenden GUS-Staaten attraktiv macht."

Zu einem positiven Fazit kommt auch Alexander Oswald, Leiter "Competence Center East" beim Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM): "Die diesjährige Rooms Moscow/MIFS hat eindeutig bewiesen, dass sie das Potenzial hat, eine führende Rolle in der russischen Möbelmesselandschaft einzunehmen. Gerade das Engagement der Koelnmesse steht für die Garantie einer ausgewogenen internationalen Präsentation als Spiegelbild der Märkte - ein guter Mix zwischen Internationalität und Nationalität. Der VDM wird diesen Weg im Sinne der deutschen Möbelindustrie weiter unterstützen. Die Rooms Moscow/MIFS 2014 wird bereits heute von vielen russischen Besuchern als international geprägte Plattform wahrgenommen, auch aufgrund der umfangreichen deutschen Beteiligung und der klaren Messestruktur."

Insgesamt 335 Aussteller aus 17 Ländern präsentierten ihre Neuheiten in Moskau. Mit dabei waren unter anderem KARE Design (Deutschland), Dan-Form (Dänemark), Spühl (Schweiz), Kilim International und Gaysan (Türkei), Sealy Middle East Mattress (Vereinigte Arabische Emirate) sowie Tompol und Zawisza (Polen). Die Chance, in den zukunftsträchtigen Möbelmarkt Russland über die Rooms Moscow/MIFS einzutreten, haben auch 23 deutsche Unternehmen in dem vom BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) geförderten Pavillon wahrgenommen.

Bei russischen Ausstellern war zu beobachten, dass ein stärkerer Fokus auf eine hochwertige Standgestaltung gelegt wurde, was von allen Besuchern sehr gut aufgenommen wurde. Das beste Standkonzept wurde durch eine russische Jury prämiert: Hier gewann mit KARE Design ein deutsches Unternehmen. Weitere Awards gingen unter anderem an Brass Ltd., Bellona, Mebel-Moskva und Arben Textile.

Im Hinblick auf die Besucherqualität lobten die Aussteller die Relevanz der Messegäste. Insgesamt gab es einen stärkeren B2B-Charakter und es wurden konkrete Geschäfte direkt auf der Messe abgeschlossen. Besucherdelegationen aus Belarus und weiteren Ländern konnten begrüßt werden. Alexey Striganov von der MGK betonte zudem: "Erfreulich war, dass wir in diesem Jahr mehr Architekten und Raumausstatter aus Russland für die Veranstaltung gewinnen konnten." Die Besucher wiederum überzeugte die Segmentierung zwischen Möbeln und Zulieferern, die für eine gute Orientierung sorgte.

Sehr gut angekommen ist auch das umfangreiche Rahmenprogramm, das einen intensiven internationalen Austausch angestoßen hat. Zum einen wurde eine Auswahl der Gewinner des renommierten Interior Innovation Awards ausgestellt, welcher jährlich im Rahmen der imm cologne gemeinsam mit dem Rat für Formgebung vergeben wird. Namhafte Unternehmen wie Franz Kaldewei, Kreamat, Pedro, Resol Group, Tacchini Italia Forniture, Whitepool oder wick-lebensart freuten sich über die Möglichkeit, ihre prämierten Designs dem russischen Publikum zu zeigen, um damit ihr Engagement auf diesem Markt zu verstärken. Zum anderen gehörte auch die Franchise Zone sowie das Design Village zu den Sonderflächen im Rahmenprogramm, letzteres präsentierte zum Beispiel eine Symbiose von modernem Design, zeitgenössischer Kunst und Skulpturen.

Innerhalb der Internationalisierungsstrategie der Koelnmesse spielt die Rooms Moscow/MIFS eine wichtige Rolle. Sie verbindet das Angebot der Weltleitmessen imm cologne, LivingKitchen, ORGATEC, spoga+gafa und interzum. Das Spektrum reicht von Polstermöbeln über Kasten- und Büromöbel bis hin zu Möbeln für das Contract Business, für den Outdoorbereich und für Küchen. Außerdem präsentiert die Möbelzulieferindustrie ihre Innovationen. Dazu abschließend Messechef Gerald Böse: "Die Rooms Moscow/MIFS hat ihre Position als wichtigste Möbelmesse im Frühjahr und damit als Business-Plattform in Russland bestätigt. Für uns war die Messe eine erfolgreiche Weiterentwicklung gegenüber der Premieren-Veranstaltung."

Die nächste Rooms Moscow/MIFS findet vom 19. bis 23. Mai 2015 statt.


Mehr Informationen rund um die Messe finden Sie unter:
www.rooms-moscow.com

Weitere Messen:
Die nächste CIKB findet vom 5. bis 7. November 2014 im
Shanghai World Expo Center statt.
en.cikb.com.cn

Die nächste furniPRO Asia findet vom 5. bis 8. November 2014 in
Marina Bay Sands, Singapur, statt.
www.furniproasia.com


Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die "Rheinische Messe" zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.