#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Koelnmesse kooperiert mit Corferias

Ausweitung des Engagements in Lateinamerika
Mit der kolumbianischen Messegesellschaft Corporación de Ferias y Exposiciones S.A. (Corferias) mit Sitz in Bogotá geht die Koelnmesse eine neue Partnerschaft ein und erweitert damit ihr Engagement im lateinamerikanischen Messemarkt. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten die Koelnmesse und Corferias am Rande des 81. UFI-Kongresses, der vom 29. Oktober bis 1. November in Bogotá tagt. Im Rahmen der Kooperation plant die Koelnmesse unter anderem den Erwerb von Anteilen einer Messe für Ernährung- und Ernährungstechnik, die bislang eigenständig von Corferias veranstaltet wird. Die Koelnmesse sieht die Partnerschaft als Fortsetzung ihrer Internationalisierungsstrategie, bei der traditionell Foodmessen eine besonders wichtige Rolle spielen.

"Die Koelnmesse hat mit Corferias einen potenten Partner für eine vielversprechende Zusammenarbeit in der Anden-Region gewonnen", sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. "Die hier in Bogotá getroffene Vereinbarung ist dabei nur der Startschuss für eine langfristige Kooperation." Ziel der angestrebten Partnerschaft ist eine paritätische Beteiligung an der Messe für Lebensmittel und Gastronomie-Ausstattung Alimentec, der wichtigsten Veranstaltung ihrer Art in der Anden-Region.

"Ich sehe bei der Veranstaltung großes Potential für die Koelnmesse", sagt Gerald Böse. "Mit dem Erwerb von Anteilen an der Alimentec bauen wir unser Portfolio in den Bereichen Ernährung und Ernährungstechnik weltweit gezielt aus." Von einer echten Win-win-Situation spricht der Präsident von Corferias, Andrés Lopez Valderrama: "Die Koelnmesse ist für uns der ideale strategische Partner für eine Kooperation im Ernährungsbereich. Vor allem erhoffen wir uns, die Alimentec mit Hilfe der Koelnmesse stärker zu internationalisieren."

Durch den Einstieg der Koelnmesse bei der Alimentec wird Corferias vor allem von den internationalen Branchenkenntnissen und Kontakten der Koelnmesse profitieren. Neben der weltweit größten Ernährungsmesse Anuga in Köln veranstaltet die Koelnmesse weltweit mehr als 25 Messen in den Bereichen Ernährung und Ernährungstechnologie. In Lateinamerika konzentriert sie ihr Engagement bislang vor allem auf Brasilien, wo im August 2014 erstmals die International FoodTec Brasil stattfand. Für 2015 ist zudem die UrbanTec Brasil in Rio geplant, mit der die Koelnmesse das zukunftsweisende Themenfeld Urbanisierung besetzt.

KoelnmesseDie Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die "Rheinische Messe" zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit.

CorferiasMit 60 Jahren Messeerfahrung verfolgt Corferias das Ziel, die Beziehungen zwischen Kolumbien und der Weltgemeinschaft durch die Organisation von Messen, Ausstellungen, Kongressen und Events zu intensivieren. Corferias verfügt in Bogotá über das größte Messegelände der Anden-Region, das derzeit massiv ausgebaut und modernisiert wird.