#koelnmesse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

Mit innovativer Technik zurück zum Messeerlebnis

Koelnmesse setzt auf Neuentwicklung von Ubirch und Corussoft

Das Messegeschäft in Deutschland und auch weltweit ist zurück. Aussteller und Besucher streben wieder in die Hallen, Geschäftsleute wollen Business machen - unter möglichst normalen Bedingungen. Für große Veranstalter wie die Koelnmesse heißt das: Sichere Konzepte, reibungslose Prozesse und funktionierende Technik ermöglichen ein unkompliziertes Messegeschehen. So auch der neue Prozess, den die Koelnmesse gemeinsam mit den Software-Unternehmen Ubirch und Corussoft entwickelt hat: Wer aus einem EU-Land anreist und Zugang zum digitalen EU-DCC-Zertifikat hat, kann seinen Covid-Nachweis ab sofort mit dem Messeticket verbinden und so die Zutrittskontrollen am Messeeingang beschleunigen.

Bereits zur Anuga, der internationalen Leitmesse der Ernährungsindustrie und größten Fachmesse seit der Pandemie weltweit, hat sich das Verfahren bewährt: Die mehr als 4.600 Aussteller und 70.000 Besucherinnen und Besucher stellten hohe Anforderungen an das Hygiene- und Sicherheitskonzept der Koelnmesse und den reibungslosen Zugang auf das Messegelände. "Zusammen mit den Technologiepartnern der Koelnmesse, dem Kölner Cybersecurity-Unternehmen Ubirch und dem Berliner Software-Anbieter Corussoft, haben wir eine innovative Lösung konzipiert, die den Zutritt unserer Kunden vereinfacht", erklärt Koelnmesse-Chef Gerald Böse. "Das Ergebnis ist ein pragmatisches und zeitgemäßes digitales Verfahren, um das Geschehen am Messeeingang zu beschleunigen."

So wurde zur Anuga der Zutritt für Messegäste auf Basis des sogenannten Universal Verification Service von Ubirch getestet. Damit können alle EU-konformen digitalen Covid-Zertifikate (EU-DCC-Standard) schnell und automatisiert überprüft werden. Für die Koelnmesse bedeutet dies, dass am Messeeingang nicht mehr Messeticket und Covid-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) separat vorgezeigt werden müssen, sondern durch den Kunden schon vorab in der jeweiligen Messe-App miteinander verbunden werden können. "Die Messetickets sind dann in der Ticket-Wallet der App hinterlegt", erklärt Oliver Frese, als Geschäftsführer verantwortlich für das operative Geschäft der Koelnmesse. "Wenn ein Kunde dort sein Ticket aufruft, erscheint automatisch der Button 'Get Quick Access'. Darüber kann entweder der QR-Code des Covid-Nachweises eingescannt oder eine Datei mit QR-Code hochgeladen werden. An der Einlasskontrolle muss dann nur noch das Messeticket vorgezeigt werden." Dank dieses - für alle Kundinnen und Kunden freiwilligen - Prozesses werden die Kontrollen beschleunigt und Wartezeiten am Messeeingang möglichst kurzgehalten. Wer seinen Covid-Nachweis nicht im EU-DCC-Standard vorliegen hat, wie beispielsweise Kunden aus Ländern außerhalb der EU, hat selbstverständlich ebenfalls Zutritt zum Messegelände und zeigt seinen Nachweis weiterhin separat am Messeeingang vor.

Zur Anuga wurde der Prozess erfolgreich getestet und war zur FSB und aquanale (26. bis 29.10.2021) erstmals für alle Kunden verfügbar. Böse: "Eine stabile, unkomplizierte und selbsterklärende Lösung, die unsere Kunden entlastet und schnell ins eigentliche Messegeschehen führt, war für uns als Veranstalter wichtiges Ziel. Nur wenn wir Messen ohne zu hohen operativen Ballast bieten können, finden unsere Veranstaltungen zu gewohnter Attraktivität zurück und unsere Kundinnen und Kunden können sich wieder auf das Messeerlebnis in Köln konzentrieren."

Karim Attia, CEO von Ubirch: "Die Schnittstelle der Ubirch-Lösung bietet Veranstaltern die Möglichkeit, 3G-Zertifikate vor dem Zutritt in Stadien, Messe- oder Konzerthallen schnell und daten-sparsam auf Echtheit und Gültigkeit zu prüfen. Das schafft Transparenz, große Verlässlichkeit und beschleunigt die notwendigen Checks ungemein."

Kristian Skobic, Geschäftsführer Corussoft: "Die Integration der Covid-Zertifikate in die Ticket Wallet der Messe-Apps zeigt, dass mobile Applikationen nicht nur für Besucherservice oder Marketing genutzt werden können, sondern den Veranstalter auch bei der Organisation von Messeprozessen unterstützen kann."

Text in die Zwischenablage kopieren

Back to the experience of trade fairs - with innovative technology

Koelnmesse relies on innovation by Ubirch and Corussoft

The trade fair business is back - in Germany, and all over the world. Exhibitors and visitors seek a return to the halls, and business people want to do business - under the most normal conditions possible. For large organisers such as Koelnmesse, this means: Safe concepts, smooth processes and functioning technology will all help make trade fairs straightforward again. One such development is the new process that Koelnmesse has developed together with software companies Ubirch and Corussoft: People who arrive from a country of the EU and have access to the EU DCC (Digital Covid Certificate), can combine immediately their Covid certificate to the trade fair ticket; this accelerates access control at the trade fair entrance.

The process has already proven itself at Anuga, the leading international trade fair for the food industry and the world's largest trade fair since the pandemic: There, more than 4,600 exhibitors and 70,000 visitors had high expectations of the hygiene and safety concept in place at Koelnmesse, together with smooth access to the trade fair grounds. "Together with Koelnmesse's technology partners - Cologne-based cybersecurity company Ubirch and Corussoft, a software provider from Berlin - we have come up with an innovative solution that simplifies access for our customers", Koelnmesse President and Chief Executive Officer Gerald Böse explains. "The result is a pragmatic and up-to-date digital process to accelerate activities at the trade fair entrance."

With this in mind, access to trade fair guests at Anuga was tested based on the 'Universal Verification Service' by Ubirch. This service enabled quick and automated checking of EU-compliant digital Covid certificates (EU-DCC standard). What this means for Koelnmesse is that there is no further need to present trade fair ticket and Covid certificate (vaccinated, recovered, tested) separately at the entrance to the trade fair, but the customer can use the respective trade fair app to link the two ahead of time. "This stores tickets to the trade fair in the ticket wallet of the app", as Oliver Frese, Chief Operating Officer at Koelnmesse, explains. "If a customer calls up his or her ticket there, the 'Get Quick Access' button automatically appears. The visitor can use this either to scan the QR code for the Covid certificate, or to upload a file with a QR code. Then, all the visitor needs to do is present the trade fair ticket at the admission control."
Thanks to this process, which is voluntary for all customers, checks are accelerated, and waiting times at the trade fair entrance are kept as short as possible. Anyone who does not have their Covid certificate in the EU-DCC standard, such as customers from countries outside the EU, will certainly also have access to the trade fair grounds, too, and will present their certificate separately at the trade fair entrance.

The process was successfully tested at Anuga and was available to all customers for the first time at FSB and aquanale (26 to 29 October 2021). Böse: "For us as an organiser, a stable, uncomplicated and self-explanatory solution that provides relief for our customers and quickly leads them into the actual events of the trade fair was an important objective. The only way our events can regain their usual appeal, and the only way our customers can return their focus to the trade fair experience in Cologne, is for us to offer trade fairs without an excessive operating burden."

Karim Attia, CEO of Ubirch: "The Ubirch solution interface offers organisers an opportunity to quickly and economically check 3G (to determine whether a person has been vaccinated, has recovered or has been tested) certificates for authenticity and validity before they enter stadiums, exhibition halls or concert halls. This creates transparency and great reliability and accelerates the necessary checks immensely."

Kristian Skobic, Managing Director of Corussoft: "Integrating Covid certificates into the ticket wallet of the trade fair apps shows that mobile applications can be used not only for visitor services or marketing, but that they can also help the organiser manage trade fair processes."

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial